Borussia Mönchengladbach: Neuer Rasen gegen FC Schalke 04

Borussia-Park: Frischer Rasen fürs Heimspiel gegen Schalke

Im Borussia-Park wird derzeit ein neuer Rasen verlegt: 8000 Quadratmeter, mehr als 500 Rollen. Beim Namen des nächsten Gegners werden (ungute) Erinnerungen wach. Am 9. Dezember kommt der FC Schalke 04.

Da war doch was: Am 4. März dieses Jahres trafen beide bei strömendem Regen und kalten Temperaturen im Borussia-Park aufeinander. Gladbach gewann 4:2 in der Bundesliga, aber danach war der Rasen hin und musste ausgetauscht werden. Viel Zeit blieb nicht, denn zwölf Tage später stand das nächste Heimspiel an — erneut gegen Schalke, wie so oft in jenen Wochen, diesmal in der Europa League.

Nach dem 1:1 im Hinspiel wäre Borussia mit einem Sieg ins Viertelfinale eingezogen. Zur Pause stand es 2:0 durch Tore von Andreas Christensen und Mo Dahoud, doch dann kam der Rasen ins Spiel: Bei einem Weitschuss von Leon Goretzka lenkte ein Platzfehler den Ball über Yann Sommer hinweg ins Tor. Es folgte ein umstrittener Handelfmeter zum 2:2, Borussia war ausgeschieden. Am Samstag, 9. Dezember kommt es zum ersten Wiedersehen beider Teams.

  • Borussia : Vestergaard, Jantschke und Hofmann joggen um den Platz
  • EL 16/17 : Borussia trainiert auf neuem Rasen

Der Rasen von damals hatte allerdings schon in der Sommerpause seinen Dienst getan, Aberglaube steckt also nicht hinter der aktuellen Maßnahme. Im November 2016 verlor Borussia das Derby gegen den 1. FC Köln auf neu verlegtem Rasen — im August dieses Jahres gab es gegen den Rivalen dann einen Sieg.

(jaso)