Borussia Mönchengladbach: Neue Chance für Michael Cuisance und Laszlo Bénes?

Christoph Kramer fällt verletzt aus : Cuisance und Bénes dürfen bei Borussia hoffen

Christoph Kramer fällt vorerst verletzt aus. Damit wird eine Kader-Planstelle im zentralen Mittelfeld frei. Der Franzose Michael Cuisance und der Slowake Laszlo Bénes sind Kandidaten, sie zu besetzen.

Dass Michael Cuisance in seiner Zeit als Borusse schon zufriedener war, lassen seine Einlassungen in den sozialen Netzwerken vermuten. Nun aber ist er in diesen Tagen wieder dort, wo er nicht nur ein junger Ersatzmann im Azubi-Status ist, sondern der Anführer: Bei der französischen U20. Cuisance, 19, postete ein Foto vom 1:1 gegen die Schweiz, das ihn bei der Wimpelübergabe und mit der Kapitänsbinde am Arm zeigt. Er spielte 90 Minuten und dürfte auch im zweiten Spiel am Montag gegen Norwegen einen Platz in der Startelf erhalten.

Bei Borussia war das in dieser Saison nur einmal der Fall: im Regionalliga-Team. Beim 2:1 gegen Alemannia Aachen erzielte der talentierte Franzose das 1:0 und bereitete das zweite Tor vor. Gern würde er derlei Taten bald auch in der Bundesliga vollbringen, doch in den vergangenen fünf Spielen gehörte er nur zweimal zum Kader, indes ohne Spielzeit zu bekommen. Seinen letzten Einsatz in der Bundesliga hatte Cuisance am 29. September beim 2:2 in Wolfsburg. Cuisance ist ein Talent im Wartestand.

Wie Laszlo Bénes. Der Slowake war nur einmal im Kader in dieser Saison, spielte aber noch nicht. Bénes hat sich indes mit einer engagierten Leistung gegen Münster empfohlen. Dieter Hecking hat das wohlwollend zur Kenntnis genommen. „Laci hat auf sich aufmerksam gemacht“, sagte der Trainer.

Michael Cuisance. Foto: Dirk Päffgen

Solange in Christoph Kramer, der sich gegen Münster verletzt hat, einer der Konkurrenten um die Plätze im zentralen Mittelfeld wegen einer Außenbandverletzung im rechten Sprunggelenk vorerst ausfällt, ist eine Kader-Planstelle im Zentrum frei. Cuisance kann sich bei der „Equipe Tricoclore“ zeigen, Bénes im Training daheim in Gladbach. Beide Talente sind erpicht darauf, zeitnah richtig in die Saison reinzukommen. Nun könnten sie von Kramers Pech profitieren, es kann eine Chance für Bénes und Cuisance sein.

Mehr von RP ONLINE