Borussia Mönchengladbach: Nachwuchs beim Turnier des BV 04 Düsseldorf

Jugendfußball : U19 will endlich den Titel der Trophy

Zweimal in Folge scheiterte der Fohlennachwuchs in Düsseldorf zuletzt im Finale. Bei der 57. Auflage des Jugendturnieres soll es nun endlich mit dem Titel klappen. Auftaktgegner ist die Japanische Hochschulauswahl – gegen die es im Vorjahr die Endspiel-Niederlage gab.

Zwei Jahre in Folge ist die U19 der Borussen bei der Champions-Trophy des BV 04 Düsseldorf ins Finale eingezogen, doch am Ende musste sich der Fohlennachwuchs jeweils mit Rang zwei zufriedengeben. Bei der an Gründonnerstag beginnenden 57. Auflage des Nachwuchsturniers soll endlich der Titel her. „Nachdem wir in den beiden vergangenen Jahren jeweils Zweiter geworden sind, würden wir das Turnier diesmal natürlich gerne gewinnen. Aber dafür benötigen wir auch das nötige Quäntchen Glück“, sagt U19-Trainer Thomas Flath. „Die Jungs haben große Lust auf die vielen Herausforderungen. Ich hoffe, dass sie guten und erfolgreichen Fußball zeigen werden.“

Los geht es bereits Donnerstagabend (19 Uhr) mit dem Spiel gegen eine Japanische Hochschulauswahl. Das ist gleichzeitig eine Neuauflage des Vorjahresfinales. „Es wird für den weiteren Turnierverlauf sehr wichtig sein, dass wir erfolgreich starten“, sagt Flath. Die weiteren Gegner sind jeweils am Samstag Sporting Braga (15 Uhr) und Werder Bremen (18 Uhr). Letzter Gruppengegner ist am Ostersonntag (12 Uhr) Eintracht Frankfurt. In der anderen Gruppe treffen der RSC Anderlecht, der FC Everton, der FC St. Pauli, Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt aufeinander. Der Ausrichter stellt in diesem Jahr aus sportlichen Gründen kein Team.

Sollten sich die Gladbacher unter den beiden besten Teams ihrer Gruppe befinden, geht es am Ostermontag mit den Halbfinalspielen (10.15 Uhr) und möglicherweise dem Finale (16 Uhr) weiter. Weil Kaan Kurt mit der deutschen U18-Auswahl unterwegs ist, wird er ebenso fehlen wie die verletzten Berk Cetin und Noah Oke Eyawo.

Die Champions-Trophy ist eines der bedeutendsten Fußball-Jugendturniere weltweit. Die erste Auflage stand 1963 noch unter dem Motto „Turnier zur Völkerverständigung“. Antrittsgelder oder Siegprämien gibt es nicht; der Veranstalter übernimmt aber alle Kosten für Anfahrt, Unterkunft und Verpflegung.

(api)
Mehr von RP ONLINE