Borussia Mönchengladbach: Moritz Nicolas zu Union Berlin, Max Grün kommt

Borussia rotiert : Grün ersetzt Nicolas als dritten Torwart

Borussia Mönchengladbach rotiert auf der Torwartposition. U21-Nationaltorhüter Moritz Nicolas soll beim Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin Spielpraxis sammeln. Der 32-Jährige Max Grün ersetzt ihn in Gladbach.

Borussia bekommt einen neuen Torwart: Max Grün, 32, kommt vom Zweitligisten SV Darmstadt 98. In der Hierarchie wird der neue Mann die Nummer drei sein hinter Stammkeeper Yann Sommer und der Nummer zwei Tobias Sippel. Denn Grün ersetzt Moritz Nicolas, der für zwei Jahre an den Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin ausgeliehen wird.

Nicolas soll bei den „Eisernen“ auf Bundesliga-Niveau Spielpraxis sammeln, das ist der Hintergrund der Torwart-Rotation bei den Borussen. Denn der Vertrag mit dem U21-Nationalspieler wurde zugleich bis 2023 verlängert. „Es war unser und Moritz‘ gemeinsamer Wunsch, dass er bei einem anderen Klub eine größere Chance auf Spielpraxis bekommt und wir sind überzeugt, dass dies bei Union der Fall sein wird“, sagte Sportdirektor Max Eberl. Zudem wurde in den Leihvertrag quasi ein Sicherheitsnetz eingebaut, falls die Borussen Not am Tormann haben. „Er ist weiter Bestandteil unserer Zukunftsplanungen auf der Torhüterposition, deshalb haben wir den Vertrag mit ihm verlängert und uns die Option gesichert, ihn nach einem Jahr vorzeitig zu uns zurückzuholen“, sagte Eberl.

Nicolas gilt als eines der vielversprechenden Torwart-Talente in Deutschland. Er ist seit 2015 in Gladbach, damals kam er von Rot-Weiss Essen. Für Borussias U23 machte er bisher 75 Regionalligaspiele, fünfmal stand er im Profi-Kader. Für die U21-Nationalmannschaft stand er bislang fünfmal zwischen den Pfosten, dazu drei Einsätze für die U20- und U19-Auswahl des DFB. Für die U21-EM in Italien wurde er von Trainer Stefan Kuntz nicht nominiert.

In den letzten fünf Jahren war die Struktur bei Gladbachs Torleuten immer so, dass hinter Stammtorhüter Sommer ein erfahrener Mann (Christofer Heimeroth/Sippel) und ein Nachwuchsmann (Janis Blaswich/Nicolas) stand. Nun haben die Borussen mit Sommer (30), Sippel (beide 31) und Grün eine Ü30-Riege für das Tor.

Grün stammt aus der Jugend des FC Bayern. Beim damaligen Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth machte er 89 Pflichtspiele, darunter 17 Bundesliga-Spiele. 2013 wechselte er zum VfL Wolfsburg, für den er zwölf Pflichtspiele bestritt (neun Bundesligaspiele, drei DFB-Pokalspiele). Im September heuerte er bei den Darmstädtern an, machte aber kein Spiel für die Lilien. Die Rückrunde verpasste er verletzungsbedingt komplett.

Mehr von RP ONLINE