Borussia Mönchengladbach Michael Cuisance und Kramer treffen bei Testspiel-Sieg

Testspiel gegen Rayo Vallecano : Cuisance und Kramer treffen beim Gladbacher Sieg

Borussia Mönchengladbach besiegt in Rottach-Egern den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano nach einem 0:1-Pausenrückstand noch 2:1.

Borussia Mönchengladbach hat gegen den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano 2:1 gewonnen. Michael Cuisance sorgte am Samstag nach dem Pausenrückstand per Elfmeter zunächst für den Ausgleich, Christoph Kramer erzielte das Siegtor.

Wie üblich in den bisherigen Testspielen probierte Trainer Marco Rose personelle Varianten aus. Im Team des ersten Durchgangs war Michael Lang wie schon am Mittwoch gegen Basaksehir FK (5:1) Innenverteidiger. Und Jonas Hofmann gab den Zehner hinter den beiden Spitzen Patrick Herrmann und Keanan Bennetts.

So richtig Betrieb machte das Trio indes nicht in Richtung des gegnerischen Tores, und auch die beiden Achter Laszlo Bénes und Florian Neuhaus konnten kaum Akzente setzen. Rayo hatte ein, zwei gefährliche Aktionen zu bieten und ging nach 21 Minuten dann auch durch Jonathan Montiel 1:0 in Führung.

Die beste Gladbacher Chance hatte kurz darauf Herrmann. Seinen Freistoß-Versuch von der linken Seite parierte jedoch Rayo-Torwart Alberto Garcia, dann wurde der Ball weggeschlagen. Den Druck, den die Borussen gegen den türkischen Vize-Meister Basaksehir aufbauten, gab es gegen die gut organisierten Spanier nicht.

Einmal gab es eine Umschaltsituation, die Rose als „gutes Bildmaterial“ bezeichnen würde. Neuhaus eroberte in der eigenen Hälfte den Ball und schaltete sofort um. Er machte Meter und brachte dann den Ball zu Bennetts, der jedoch am Ziel vorbeischoss. Fast im Gegenzug tauchte Federico Riovcal allein vor Yann Sommer auf, nachdem er Nico Elvedi allzu leicht abgeschüttelt hatte, doch der Torhüter reagierte stark.

Dann handelte sich Rayos Andres Martin binnen 60 Sekunden zweimal Gelb ein und musste vom Platz. Borussia spielte in Überzahl – das war keine optimale Konstellation. Rose hätte gern weiter gegen einen kompletten Gegner gespielt, sogar Sommer, der Kapitän, versuchte den Schiedsrichter zu überreden, den Spanier auf dem Platz zu lassen. Es nutzte nichts. Neuhaus, der erstmals nach seiner Rückkehr von der U21-EM spielte, hatte kurz vor der Pause aus spitzem Winkel noch eine Chance, schaffte aber nicht den Ausgleich.

Nach der Pause wechselte Rose das komplette Team und auch das System. Er formierte seine Mannschaft erstmals in seiner Amtszeit im 4-2-3-1-System. Einzige Spitze war nun Raffael, dahinter war Cuisance der zentrale Mann im offensiven Mittelfeld, Fabian Johnson und der 17 Jahre alte Jacob Italiano flankierten ihn.

Es ging nun besser mit der Offensive. Johnson, Cuisance und Italiano machten viel Betrieb. Mit Erfolg. Cuisance spielte einen langen Ball in den Strafraum auf Johnson, der US-Amerikaner wurde geschubst und es gab Elfmeter. Cuisance trat an und schoss den Ball zum 1:1 in Tor. Es war nach dem Doppelpack beim 8:0 gegen den 1. FC Mönchengladbach und dem Treffer beim 5:1 gegen Basaksehir sein viertes Tor der Vorbereitung. Kein Borusse traf öfter.

Die Spanier blieben aber weiter kompakt mit einem Mann weniger. Dass sie teilweise überhart agierten, kam hinzu. Die Gladbacher waren bemüht, noch das Siegtor zu schaffen, kamen aber lange nicht zu weiteren klaren Aktionen vor dem Tor. Dann war es Kramer, der den Ball, der nach einer Cuisance-Ecke zuvor zweimal abgeblockt worden war, volley ins Netz knallte. Cuisance und Johnson machten in „ihren“ 45 Minuten einen guten Eindruck.

Rose war trotz des Sieges nicht total zufrieden, das war spürbar. Seine Mannschaft war das aktivere Team, konnte aber aus dem Vorteil zu wenig machen. Am Sonntag endet das Trainingslager mit einer letzten Einheit in Rottach-Egern, dann geht es zurück in die Heimat.

Borussia 1. Halbzeit: Sommer – Lainer, Lang, Elvedi, Poulsen – Strobl – Bénes, Neuhaus – Hofmann – Bennetts, Herrmann.

Borussia 2. Halbzeit: Grün – Beyer (72. Müsel), Ginter, Jantschke, Wendt – Kramer, Zakaria – Johnson, Cuisance, Italiano - Raffael.

Tore: 0:1 (23.) Jonathan Montial. 1:1 (55. FE.) Cuisance, 2:1 (74.) Kramer

Mehr von RP ONLINE