Borussia Mönchengladbach: Michael Cuisance auf dem Weg zur U19-EM 2018

Borussias U19-Nationalspieler: Cuisance auf dem Weg zur EM

Es sieht gut aus für Michael Cuisance und die französische U19-Nationalmannschaft: Der Borusse und seine Kollegen sind auf dem besten Weg, sich für die U19-Europameisterschaft im Sommer in Finnland zu qualifizieren.

Bei der Eliterunde in Spanien haben die Franzosen nach dem 3:2 gegen Belgien auch am Samstag 2:0 gegen Bulgarien gewonnen. Sie sind Tabellenführer und logieren somit derzeit genau auf dem Tabellenplatz, der das EM-Ticket einbringen würde. Am Dienstag gegen den Zweiten Spanien (vier Punkte) würde schon ein Unentschieden reichen, um den Spitzenplatz zu verteidigen.

Gegen die Belgier holten die Franzosen den Sieg nach einem 0:2-Rückstand, Cuisance spielte durch. Gegen Bulgarien stand er gut 60 Minuten auf dem Platz. Wenn es etwas wird mit der Qualifikation für die Endrunde in Finnland, würde es das rasante Jahr für Cuisance abrunden. Bei Borussia hat er mit 18 schon 18 Bundesliga-Einsätze und zwei Pokalspiele beisammen, er gehört zu den großen Gewinnern dieser Saison.

Cuisance hat dabei wohl auch von der Verletzungsmisere der Gladbacher profitiert. Einer, der, wäre er gesund gewesen, möglicherweise das eine oder andere Mal anstelle des Franzosen gespielt hätte, meldete sich jetzt ins Training zurück: Laszlo Bénes. Nach seinem Mittelfußbruch hatte er sich bei der ersten Rückkehr auf den Platz einen Muskelfaserriss zu gezogen. "Nach sechs Monaten zurück auf dem Platz. Das tolles Gefühl", schrieb der Slowake am Samstag bei Instagram. Möglich, dass er schon zeitnah wieder eine Kaderoption sein könnte.

Auch Cuisance hat dem Beitrag ein "Gefällt mir" gegeben, natürlich, das macht man so unter Kollegen. Während er am Dienstag (Anstoß 17.30 Uhr) seine EM-Chance nutzen will, wird Bénes versuchen, sich ab 15.30 Uhr, wenn die Trainingswoche der Borussen beginnt, für den Rest der Saison zu positionieren.

Mehr von RP ONLINE