Borussia Mönchengladbach: Medical Park folgt im Reha-Zentrum auf Medicoreha

Partner für das Reha-Zentrum: Medical Park folgt bei Borussia auf Medicoreha

Im Sommer endet nach 13 Jahren die gemeinsame Zeit von Borussia Mönchengladbach und Medicoreha. Der Verein hat die Anteile zurückgekauft, sucht nach einem neuen Partner für sein Reha-Zentrum - und ist bereits fündig geworden.

Nach Informationen unserer Redaktion handelt es sich um das Unternehmen Medical Park, das deutschlandweit zwölf Fachkliniken und zwei ambulante Gesundheitszentren betreibt.

Seinen Hauptstandort hat Medical Park in Bad Wiessee am Tegernsee. Ganz in der Nähe, in Rottach-Egern, hält Borussia seit Jahren ihr Sommer-Trainingslager ab. Ärztlicher Direktor ist Thomas Wessinghage, der in den 1970er Jahren ein erfolgreicher Leichtathlet war. Er wurde unter anderem 1972 Europameister über 5000 Meter.

  • Medizinische Abteilung : Neuer Partner für das Reha-Zentrum von Borussia
  • Misere wird immer größer : Borussias verletztes Dutzend

Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers versicherte gegenüber unserer Redaktion, dass der Wechsel des Reha-Partners nichts mit der aktuellen Verletztenmisere der Mannschaft zu tun habe. Die Physiotherapeuten, die jetzt noch bei Medicoreha angestellt sind, wechseln ins neue Reha-Zentrum, das ab Oktober im neuen Gebäude neben dem Stadion Platz findet.

(jaso)