Borussia Mönchengladbach Stranzl hofft aufs Derby, gibt sich aber zurückhaltend

Mönchengladbach · Martin Stranzl gab sich zurückhaltend. "Wir schauen von Tag zu Tag", sagte der Abwehrchef von Borussia Mönchengladbach. Nach der Schädelprellung, die er sich im Heimspiel gegen den SC Freiburg zugezogen hatte, fehlte er beim 0:1 der Gladbacher "auf" Schalke. Am Mittwoch stieg er wieder ins Mannschaftstraining ein.

Borussia Mönchengladbach: Martin Stranzl kehrt ins Training zurück
43 Bilder

Stranzl kehrt ins Training zurück

43 Bilder

"Es war die erste Einheit mit den Kollegen, von daher kann ich es noch nicht einschätzen, ob es für einen Einsatz am Samstag reicht", sagte der Österreicher. Klappt es nicht mit der Rückkehr, dürfte wie in Gelsenkirchen Roel Brouwers Stranzl ersetzen.

Natürlich wäre Stranzl aber gern dabei in diesem heißen Karnevals-Derby. Für viele im Gladbacher Kader ist es das erste Heim-Derby. Auch für Ibrahima Traoré. Doch der Ex-Stuttgarter spürt längst die Bedeutung der Partie. "Es ist für die Fans, die Stadt und die Region eines der wichtigsten Spiele des Jahres", sagte der Flügelstürmer.

Max Kruse geht die Sache nüchterner an, indes auch mit dem nötigen Selbstvertrauen: "Es wird sicher keine einfache Partie, weil Köln gerade auswärts sehr kompakt auftritt und gefährlich bei Kontern ist. Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen und müssen einfache Fehler vermeiden. Dann bin ich optimistisch, dass wir das Derby für uns entscheiden."

Favre lässt Torschüsse trainieren

Das Hinspiel in Köln endete mit dem für den FC typischen Heim-Ergebnis — 0:0. Die Null auf der Haben-Seite soll bei den Borussen dieses Mal nicht stehen, weswegen Trainer Lucien Favre den erfolgreichen Torschuss proben ließ, nebst der dazugehörigen Flanken.

Borussias Offensivspiel muss effektiver werden, in Gelsenkirchen war der Zug zum Tor zu wenig nachhaltig. Und defensiv dürfen Fehlerketten wie die, die zum frühen 0:1 führte, nicht vorkommen. Einer wie Martin Stranzl würde Stabilität garantieren. Darum hofft Borussia, dass er nicht nur wieder mit dem Team trainiert, sondern auch am Samstag spielen kann.