1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Marcus Thuram könnte 2021 zu Juventus Turin wechseln

Großer Transfer im Sommer, Thuram 2021 weg : Sieben gewagte Borussia-Vorhersagen

Unsere Redaktion blickt in die Zukunft der Borussia und zeigt, was innerhalb der nächsten zwölf Monate passieren könnte. Demnach kann es in diesem Sommer doch den Abgang eines Top-Spielers geben.

In etwas mehr als zwei Monaten beginnt die neue Saison in der Bundesliga. Schon jetzt wird mit Spannung erwartet, wie sich die Borussen im zweiten Jahr unter Trainer Marco Rose weiter entwickeln werden. Wird Gladbach sogar noch stärker? Kommt jetzt der Absturz? Können die jungen Spieler weiter so auftrumpfen? Unsere Redaktion wagt sieben gewagte Vorhersagen, was innerhalb des nächsten Jahres passieren wird.

In diesem Sommer verlässt mindestens ein Top-Spieler den Verein Max Eberl hat zwar betont, seine besten Männer behalten zu wollen, aber wenn das richtige Angebot kommt, wird er schwach. Weil der Sportdirektor durch die dadurch generierte Ablöse für nötige Verstärkungen sorgen könnte. Ein Verlust birgt in Gladbach immer Chancen, weil Eberl das richtige Händchen hat. Die größten Kandidaten sind Alassane Plea und Denis Zakaria.

Breel Embolo wird der Mittelstürmer Nummer 1 Ob Plea bleibt oder nicht, der Schweizer Nationalspieler wird ihn verdrängen. Wenn Embolo gesund ist, hat er die meiste Power im Kader. In den letzten Saisonspielen hat der 23-Jährige gezeigt, wie wertvoll er ist. Im zweiten Rose-Jahr wird er den nächsten Sprung machen und Borussias Chef-Stürmer werden.

Gladbach übersteht die Gruppenphase in der Champions League und spielt im DFB-Pokal um den Titel In der Bundesliga war Borussia mit Platz vier sehr erfolgreich, in den Pokal-Wettbewerben lief es schlecht. Bislang war unter Rose nach Negativ-Erlebnissen immer ein Lerneffekt zu erkennen. Das wird sich auszahlen und Gladbach wird auch außerhalb des Ligabetriebs eine gute Rolle spielen. Stoppen könnte sie nur sehr großes Lospech.

Im Borussia-Park wird es keine Geisterspiele mehr geben Ab dem ersten Heimspiel wird es wieder echte Fans im Stadion der Borussen geben. Die Gladbacher arbeiten an einem Konzept, und alles, was bisher bekannt wurde, ist sehr vielversprechend. Die Situation dürfte es nach aktuellem Stand hergeben, und die Bundesligavereine haben gezeigt, dass sie sich der Corona-Pandemie anpassen können.

Florian Neuhaus steht bei der EM 2021 im deutschen Kader Bislang hat es der 23-Jährige noch nicht in das Team von Joachim Löw geschafft. Doch seine Entwicklung ist so stark und wird so gut weitergehen, dass der Bundestrainer schon sehr bald nicht mehr an Neuhaus vorbeikommt. Er wird in der nächsten Saison zum festen Bestandteil der Nationalmannschaft und wird bei der Europameisterschaft dabei sein.

Famana Quizera und Mamadou Doucouré werden die Durchstarter Der portugiesische Mittelfeldspieler und der französische Verteidiger haben riesiges Potenzial und das fußballerische Können, um einen Stammplatz zu ergattern. Sie werden etwas Anlaufzeit brauchen, aber im Laufe der Saison immer häufiger auf dem Platz zu sehen sein. Mit ihrer unbekümmerten Art werden sie überraschen.

Marcus Thuram wird seine letzte Saison in Gladbach spielen – und 2021 zu Juventus Turin wechseln Borussias Fans haben den 22-Jährigen in seiner ersten Saison zum besten Spieler gewählt. Doch Thuram ist noch lange nicht am Ende, bei ihm gibt es keine Limits. Bleibt er gesund, wird er noch besser – und interessant für alle Top-Klubs. Sein Berater Mino Raiola hat beste Kontakte zu Juventus Turin, sein Vater Lilian Thuram hatte dort eine große Zeit. Ab 2021 wird die zweite Thuram-Geschichte bei Juve geschrieben.