Borussia Mönchengladbach: Marco Roses Team muss Kevin Stöger und Valon Berisha in den Griff kriegen

Fakten zum Spiel : Diese Fortunen muss Borussia in den Griff kriegen

Fortuna hat sich unter dem neuen Trainer Uwe Rösler verbessert. Gerade auf zwei Akteure im Mittelfeld-Zentrum muss Borussia achten. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Niederrhein-Derby zusammengetragen.

Wer fehlt bei Borussia? 

Nach Klubangaben sind alle Spieler fit, Ramy Bensebaini soll aber nach seiner Verletzung „nur im äußersten Notfall“ (O-Ton Marco Rose) dabei sein. Alassane Plea ist aufgrund seines Platzverweises in Leipzig für die Partie in Düsseldorf gesperrt.

Wie spielt Borussia?

Im Vergleich zum Spiel bei RB Leipzig dürfte es nur wenige personelle Änderungen geben. Jedoch wird Marco Rose wieder mit einer Viererkette agieren und Denis Zakaria ins Mittelfeld rücken. Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria, Neuhaus – Hofmann – Herrmann, Embolo, Thuram.

Wie viele Fans sind da?

Es gibt zwar noch einige Resttickets für die Partie, das „kleine Derby“ in Düsseldorf dürfte aber ausverkauft sein mit 52.500 Zuschauern. 10.000 davon sollen Fans der Borussia sein.

Wie lief das Hinspiel?

Wenige Tage nach dem 0:4 in der Europa League gegen den Wolfsberger AC war Borussia der Druck anzumerken. Fortuna machte von Beginn an Druck und ging früh durch Kasim Adams in Führung. Die unruhige Stimmung aufgrund des Auftritts der Gladbacher löste Marcus Thuram mit seinem Doppelpack als Joker in der zweiten Halbzeit. Es war der Start der Heimserie von acht Ligasiegen in Folge.

Wie ist der Gegner drauf?

Vor zweieinhalb Wochen hat Fortuna den Trainer gewechselt, Uwe Rösler hat das Amt von Friedhelm Funkel übernommen. Seitdem läuft es besser für die Düsseldorfer, in der Liga gab es zwei 1:1-Unentschieden gegen Frankfurt und in Wolfsburg, im Pokal gewann Fortuna 5:2 in Kaiserslautern. Gladbachs Niederrhein-Nachbar steht jedoch enorm unter Druck, hat als 16. bereits vier Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz.

Wie spielt Fortuna?

Rösler setzt auf ein 3-5-2-System mit einem sehr flexiblen Dreier-Mittelfeld im Zentrum. Aufstellung: Kastenmeier – Ayhan, Jörgensen, Suttner – Thommy, Morales, Stöger, Berisha, Zimmermann – Hennings, Ampomah.

Auf wen muss Borussia achten?

Rouwen Hennings ist mit elf Saisontoren der mit Abstand gefährlichste Spieler der Fortunen, aber momentan liegt die größte Stärke des Teams im Mittelfeld-Zentrum. Vor allem Neuzugang Valon Berisha, der unter Rose schon bei RB Salzburg spielte, und Kevin Stöger, der vor einigen Wochen nach einer langen Verletzungspause zurückgekehrt ist, ziehen dort die Fäden. Sie muss Borussia in den Griff kriegen.

Wer sind die Schiedsrichter?

Daniel Siebert aus Berlin leitet die Partie. Er pfiff Borussia zuletzt beim 2:1-Sieg in Leverkusen. Seine Assistenten sind Lasse Koslowski und Jan Seidel. Der vierte Offizielle wird Guido Kleve sein, Video-Schiedsrichter Sascha Stegemann.