1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Marco Roses Team fehlt die Konstanz

Kampf um die Champions League : Borussia hilft nur die Rückkehr zur Konstanz

Borussia steht im Rennen um die Champions League sehr gut da. In den letzten Spielen braucht das Team von Marco Rose jedoch viele Siege, ein Hin und Her wie zuletzt könnte Konsequenz haben.

Der Twitter-User „Landmann“ kommentierte nach dem 4:1 gegen Union Berlin treffend die aktuelle Formkurve der Borussen. „Achterbahnfahrt auf hohem Niveau. Es ist sehr anstrengend, aber geil“, schrieb er. Denn das Gladbacher Spiel ist schon einige Zeit recht wechselhaft, aber fast immer höchst unterhaltsam. Und die Summe dieser unterschiedlichen Darbietungen ist auch eine, die sehr zufriedenstellend ist, schließlich ist Borussia auf Platz vier in der Bundesliga, was am Ende die Teilnahme an der Champions League bedeuten würde.

Doch um das große Ziel, die Königsklasse, zu erreichen, muss Borussia nun wieder Konstanz in ihr Spiel und ganz besonders in ihre Ergebnisse bekommen. Es darf jetzt keine Achterbahnfahrt mehr geben, ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Gladbach trotz einer punktemäßig herausragenden Saison – zum jetzigen Zeitpunkt ist es die beste seit 36 Jahren – nur Platz fünf bleibt.

In der Hinrunde war das Team von Trainer Marco Rose noch ein Serientäter. Ab dem vierten bis siebten Spieltag gewann es vier Partien in Folge, nach einer Niederlage in Dortmund (0:1) gab es dann wieder drei Siege. Nach einer weiteren Pleite gab es dann wieder zwei Erfolgserlebnisse. Das gab es seitdem aber nur noch äußerst selten. Zwei Spiele hintereinander gewann Borussia nur noch einmal, zunächst das verlegte Geisterderby gegen Köln (2:1), dann das Spiel in Frankfurt (3:1) – dazwischen lagen jedoch knapp zwei Monate.

Weil die Champions-League-Konkurrenten sehr stabil punkten, muss Borussia jetzt eine Serie starten. Dem Erfolg gegen Union muss nun einer in Freiburg folgen, ehe es zu den Bayern geht. Und gerade für die letzten drei Spieltage gilt eine Siegpflicht, um das Königsklassen-Ziel zu erreichen. Da sind der VfL Wolfsburg (Dienstag, 16. Juni, 18.30 Uhr), der SC Paderborn (Samstag, 20. Juni, 15.30 Uhr) und Hertha BSC (Samstag, 27. Juni, 15.30 Uhr) die Gegner.

Selbst zwölf Punkte könnten am Ende tatsächlich zu wenig sein für die Champions League. Ohne die Rückkehr zur Konstanz werden die Chancen aufgrund der Stärke der Konkurrenz aber recht klein sein.