1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Marco Rose über Valentino Lazaros Verletzung

Schlechte Nachricht für Borussia : Lazaro fällt laut Rose „mehrere Wochen“ aus

Marco Rose befürchtet, dass Valentino Lazaro nach seiner Verletzung, die er sich beim Testspiel gegen Greuther Fürth zugezogen hat, einige Zeit nicht zur Verfügung stehen wird. Besser sieht es bei Yann Sommer aus.

Gegen Greuther Fürth (0:2) war es für Borussia am Donnerstag der erste richtige Härtetest der Vorbereitung – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn der Zweitligist ging überaus robust an die Sache heran, gerade Breel Embolo musste immer wieder einstecken. Auch Lars Stindl musste mit blutiger Nase behandelt werden, ebenso gab es schmerzhafte Momente unter anderem für Christoph Kramer und Ramy Bensebaini. Richtig verletzt hat sich glücklicherweise keiner von ihnen. Erwischt hat es allerdings Valentino Lazaro – jedoch ohne Einwirkung des Gegners.

Nach 30 Minuten musste der Neuzugang, der erst seit etwas mehr als einer Woche dabei ist, vom medizinischen Personal der Borussen gestützt, vom Platz, verschwand humpelnd in der Kabine und wurde sofort untersucht. Dabei gab es dann die erschütternde Nachricht für Gladbach. „Tino hat sich leider eine muskuläre Verletzung in der Wade zugezogen, er wird uns wohl mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen“, sagte Marco Rose. „Das ist das, was am meisten wehtut heute.“

Doch schon vor der Partie fehlte ein prominenter Name auf dem Spielberichtsbogen. Yann Sommer war gegen Fürth nicht im Tor, schon am Dienstag und Mittwoch hatte der Schweizer Nationalkeeper beim Training gefehlt. Doch offenbar ist es nichts Ernsthaftes, was Sommer, der in der vergangenen Saison alle Pflichtspiele für Borussia bestritten hat, aktuell außer Gefecht setzt. „Yann hätte heute spielen können, aber wir haben uns entschlossen, ihn zu schonen, damit er fit zur Nationalmannschaft reisen kann. Er hat auch heute wieder voll trainieren können“, sagte Rose. Sommer habe in den vergangenen Tagen eine Zerrung in der Wade geplagt, die aber nun soweit abgeklungen ist, dass er wieder einsatzbereit ist. Nächste Woche Sonntag trifft Sommer mit der Schweizer Nationalmannschaft in Basel auf das DFB-Team um Matthias Ginter und Florian Neuhaus.