1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Manu Koné fehlt mit Knie-Verletzung im Training

Erstes Training absolviert : Borussia zeigt sich erstmals den Fans am Tegernsee

Borussia Mönchengladbach hat am Montag die erste Einheit des Trainingslagers in Rottach-Egern absolviert. Wie das Training ablief, welche Spieler mit auf den Platz kamen und was Daniel Farke an öffentlichen Trainings schätzt.

Pünktlich zum Trainingsauftakt der Borussia-Profis in Rottach-Egern hatte sich die Sonne verabschiedet. Bei 25 Grad war der Tross der Gladbacher am Sonntag am Tegernsee angekommen, bei Regen startete am Montag um 10.19 Uhr überpünktlich die erste Einheit des Trainingslagers

Das Wetter hielt die Fans, die sich zum Teil die komplette Woche am Tegernsee einquartiert haben, aber nicht davon ab, zahlreich zu erscheinen, auch die ersten Zaunfahnen wurden rund um den Rasen platziert. Beobachten konnten die Borussen-Anhänger, dass Daniel Farke beim Vormittags-Training 19 Feldspieler zur Verfügung standen, darunter Ko Itakura, der das erste Mal mit seinen neuen Mitspielern trainierte. Jacob Italiano blieb aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel im Hotel, auch Manu Koné, der sich bei der französischen U21-Nationalmannschaft im Juni verletzt hatte, war nicht dabei, ist aber mit an den Tegernsee gereist. Die offizielle Diagnose lautet „Anpralltrauma im Knie“. Die genaue Ausfallzeit gab Borussia nicht bekannt.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Trotz Regen - zahlreiche <a href="https://twitter.com/hashtag/Borussia?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Borussia</a>-Fans sind da. <a href="https://t.co/7Kzh79KSdm">pic.twitter.com/7Kzh79KSdm</a></p>&mdash; Borussia Mönchengladbach @ RP ONLINE (@fohlenfutter) <a href="https://twitter.com/fohlenfutter/status/1543893980202532864?ref_src=twsrc%5Etfw">July 4, 2022</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Nach dem Aufwärmen, das auf dem Nebenplatz stattfand und mit einer intensiven Passübung abgeschlossen wurde, bei der es in 90-Sekunden-Intervallen zum Schluss nicht nur um Genauigkeit, sondern auch um Geschwindigkeit ging, konnten die Zuschauer ein paar Steigerungsläufe beobachten, ehe verschiedene Spielformen anstanden.

Die ließ Torben Müsel aus, der Offensivspieler macht die Trainingseinheiten weiterhin noch nicht komplett mit. Hannes Wolf und Yvandro Borges Sanches, die aufgrund ihrer Länderspielreisen verspätet ins Training eingestiegen waren, mischten beim Trainingsspiel aber mit.

Im Sechs-gegen-Sechs auf zwei große Tore sollten die Borussen schnell zum Torabschluss kommen. Das Team, das ein Gegentor kassierte, musste das Feld verlassen und wurde durch die dritte Mannschaft, die während des Spiels um das kleine Feld joggte, ersetzt.

Auch die Geschäftsführer Stephan Schippers und Markus Aretz, Sportdirektor Roland Virkus und die beiden Vize-Präsidenten Rainer Bonhof und Stefan Stegemann beobachteten das Geschehen am Sportplatz Birkenmoos, ebenso Chefscout Steffen Korell. Für die Fans, die darauf hoffen, möglichst viele Trainingseinheiten zu verfolgen, hatte Borussia am Montag eine schlechte Nachricht: Das zweite Training ordnete Daniel Farke in einer Sporthalle an, erst am Dienstag geht es wieder raus auf den Trainingsplatz.

  • Bundesliga-Neuling: Gladbachs Trainer Daniel Farke steht
    Gladbach im Trainingslager : Borussia und Farke stehen vor wichtigen Tagen am Tegernsee
  • Bis zu 31 Spieler dabei : Borussia am Tegernsee angekommen – Reitz fehlt
  • Vorbereitung bei Borussia : Der erste Nationalspieler zeigt sich auf dem Trainingsplatz

„Es wird mal Einheiten geben, die wir hinter verschlossenen Türen abhalten, aber wir versuchen, so viele Einheiten wie möglich öffentlich zu machen“, sagte Farke. „Ich genieße das, wie es hier gehandhabt wird. Aus England kenne ich nur Geheimtraining, die Nähe und Offenheit ist aber eine hohe Qualität von Borussia Mönchengladbach.“

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias Chefetage verfolgt das Training am Tegernsee