Borussia Mönchengladbach: Mahmoud Dahoud fällt gegen den 1. FSV Mainz 05 aus

Borussia Mönchengladbach: Dahoud fällt für das Mainz-Spiel aus

Hiobsbotschaft für Borussia: Mo Dahoud steht nach Informationen unserer Redaktion für das Spiel beim FSV Mainz 05 am Freitagabend <a href="http://www.rp-online.de/app/live-ticker/bundesliga.php#/live-e810599" target="_blank">(20.30 Uhr, im Live-Ticker) </a>nicht zur Verfügung.

Die Handverletzung, die sich der 20-Jährige in seiner Freizeit zugezogen hatte, ist demnach so schwer, dass sie operativ behandelt werden musste und das Mainz-Spiel für ihn deswegen zu früh kommt. Dahouds Ausfall trifft Gladbach hart.

Schließlich ist Kapitän Granit Xhaka weiterhin gesperrt, und so steht in Havard Nordtveit nur noch ein etatmäßiger Kandidat für die Mittelfeldzentrale zur Verfügung. Trainer André Schubert muss also eine kreative Lösung für die Partie in Mainz finden.

Während Dahoud auch am Mittwochvormittag, der letzten öffentlichen Einheit vor dem Mainz-Spiel (die Nachmittagseinheit wurde gestrichen), also noch immer nicht dabei war, kehrten Fabian Johnson (nach Wadenproblemen) und Thorgan Hazard (nach Ohr-Entzündung) auf den Trainingsplatz zurück. Jonas Hofmann soll nach seinem grippalen Infekt am Donnerstag wieder ins Training einsteigen.