Borussia Mönchengladbach: Laszlo Bénes wieder da, Fabian Johnson nur mit Lauftraining

Borussia in der Länderspielpause: Bénes wieder da, Johnson nur mit Lauftraining

Am Mittwochvormittag war auch Laszlo Bénes im Teamtraining der Borussen dabei. Der Slowake hatte am Dienstagvormittag aus privaten Gründen gefehlt und nachmittags eine individuelle Einheit absolviert. Bénes arbeitet nach seinem Mittelfußbruch auf sein Comeback hin.

Er hofft bestenfalls schon für das Mainz-Spiel am Ostersonntag ein Thema für den Kader zu sein. Wahrscheinlicher ist, dass er erst danach gegen Hertha BSC wieder bereit sein wird. Gegen die Berliner hatte Bénes im April 2017 in der vergangenen Saison bei seinem Startelf-Debüt gleich das Siegtor erzielt.

Nicht mit dem Team trainierte am Dienstagvormittag Fabian Johnson. Der US-Amerikaner, der am vergangenen Samstag gegen Hoffenheim nach langer Abwesenheit (wegen Rückenproblemen) mit einem Kurzeinsatz in der Schlussphase sein Comeback gefeiert hatte, absolvierte nur ein Lauftraining.

  • Borussias Franzose : Michael Cuisance ist das Vorzeige-Fohlen
  • Nagelsmann-Beleidigung : DFB hängt Eberls Ausrutscher zu hoch

Ibrahima Traoré, der auch zeitnah ins Teamtraining integriert werden soll, lief ebenfalls und machte danach mit Reha-Trainer Andy Bluhm noch eine individuelle Einheit mit dem Ball.

Auf dem Trainingsplatz arbeitete Trainer Dieter Hecking mit den verbliebenen zehn Feldspielern. Dazu kamen die Torhüter Tobias Sippel und Tim-Oliver Hiemer, dessen Vertrag nun um ein Jahr bis 2019 verlängert wurde. Acht Profis sind auf Länderspiel-Reise, neun sind verletzt.

(kk)