Borussia Mönchengladbach: Lars Stindl bleibt Kapitän, Matthias Ginter steigt auf

Stindl und Sommer bleiben Kapitäne : Ginter steigt bei Borussia aufs Chef-Treppchen

Trainer Marco Rose hat sich festgelegt: Lars Stindl bleibt erster Kapitän und Yann Sommer ist weiter sein Stellvertreter. Abwehrchef Matthias Ginter steigt hingegen auf in den Reigen der Mannschaftsführer.

Matthias Ginter trug beim 2:2 der Borussen gegen den FC Chelsea zum ersten Mal die Kapitänsbinde als Borusse. „Stolz zum ersten Mal Borussia-Kapitän gewesen zu sein“, teilte der Nationalspieler im Nachklang des Spiels via Instagram mit. Künftig kann es öfter vorkommen, dass Ginter die Binde trägt, denn nun hat sich Trainer Marco Rose offiziell festgelegt: Der 24 Jahre alte Abwehrchef steigt zum dritten Kapitän der Borussen auf. Rose will Ginter mehr als bisher in die Verantwortung für das Team nehmen, indem er ihn ihn den Reigen der Mannschaftsführer befördert hat.

Erster Kapitän bleibt Lars Stindl. Der 30-Jährige ist seit 2013 Borusse und geht bereits in seine vierte Saison als Chef des Teams. 2016 hatte ihn der damalige Trainer André Schubert zum Nachfolger des zum FC Arsenal gewechselten Granit Xhaka bestimmt.

In der vergangenen Saison hatte Dieter Hecking Torhüter Yann Sommer zum Vize-Kapitän befördert und damit dazu beigetragen, dass Sommer die Rolle als Führungsspieler mehr als zuvor angenommen hatte. Nun hofft Rose bei Ginter auf diesen Effekt.

Allerdings wird Ginter den Job in den Pflichtspielen nur übernehmen, wenn Sommer fehlt. Da Stindl noch wegen seines Schienbeinbruchs ausfällt, wird der Torwart bis zu dessen Rückkehr Kapitän sein, auch am Freitag im DFB-Pokalspiel beim Zweitligisten SV Sandhausen.

Auch in der vergangenen Saison hatte Sommer Stindl vertreten, da sich dieser von seinem im April 2018 auf Schalke erlittenen Syndesmosebandanriss erholen musste. Erst am 4. Oktober, beim 3:0 der Borussen beim FC Bayern, war Stindl wieder da. Sommer war in 15 von 36 Pflichtspielen der Mann mit der Binde am Arm. Dieses Mal wird es sicherlich mindestens Oktober werden, bevor Stindl wieder da ist.

Ginter löste derweil den Schweden Oscar Wendt als zweiten stellvertretenden Kapitän ab. Wendt hatte den Nebenjob in den Jahren zuvor inne. Sommer hatte in der vergangenen Saison Eigengewächs Tony Jantschke abgelöst als Stindl-Vertreter.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Matthias Ginter

Mehr von RP ONLINE