1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Kramer laut Eberl im Mai positiv auf Corona getestet

Borussia-Sportdirektor Eberl verrät : Kramer wurde im Mai positiv auf Corona getestet

Beim Rheinischen Fußball-Gipfel sprachen Max Eberl und Uwe Klein über die positiven Corona-Fälle bei Borussia und Fortuna. Eberl gab dabei sogar bekannt, welcher Spieler Anfang Mai positiv getestet worden war.

Anfang Mai gab es zwei Personen, die bei Borussia in der allerersten Corona-Testreihe positiv auf das Virus getestet wurden. Ein Physiotherapeut und ein Spieler, so war bisher bekannt, haben damals den positiven Befund erhalten. Um welchen Spieler es sich handelte, war bis dato nicht bekannt. Doch Sportdirektor Max Eberl verriet nun, welcher Gladbacher Akteur damals betroffen war.

„Als das Ergebnis kam, hatten wir alle diese Ungewissheit, was das bedeutet und wie gefährlich das ist. Wir haben uns zuvor aber an alle Vorgaben gehalten und wir konnten alles belegen, dass die Jungs nur auf dem Platz engen Kontakt hatten. Und so wurden nur der Physio und Christoph Kramer in eine kurz Quarantäne gesteckt, weil wir direkt testen konnten. Sie hatten einige Tage zuvor ein leichtes Halskratzen, das war damals schon ein Symptom, das man ernstnehmen musste“, sagte Eberl beim „Rheinischen Fußball-Gipfel“ der Rheinischen Post.

„Innerhalb von einer Woche waren dann aber drei Tests negativ und sie haben bis heute auch keine Antikörper. So wissen wir gar nicht, ob das ein falscher Test war. Aber im ersten Moment wird einem da schon bewusst, dass das Virus da ist. Da bekommt man erstmal schon Gänsehaut, man hat sich gefühlt wie vor einer Abiturprüfung. Man wurde abgestrichen und hat dann acht Stunden auf die Testergebnisse gewartet. Jetzt ist es aber schon ein Stück weit Gewohnheit geworden. Und seitdem hatten wir auch Gott sei Dank nicht einen weiteren positiven Fall“, sagte Eberl weiter.

Während Borussia also Glück im Unglück hatte, wurde Rhein-Rivale Fortuna Düsseldorf noch heftiger von Corona getroffen. Zwei Spieler, nach Informationen unserer Redaktion handelte es sich um David Kownacki und Nana Ampomah, wurden positiv getestet, beide absolvierten vor der Ergebnisbekanntgabe sogar noch ein Testspiel beim TSV Meerbusch, weshalb die gesamte Mannschaft kurzzeitig in Quarantäne musste.

„In der 75. Minute kam dann der erste Anruf von unserem Arzt. Ich stand locker am Spielfeldrand und mir wurde mitgeteilt, dass es eventuell positive Tests gegeben hat. Als es dann kurz vor Spielende bestätigt wurde, wusste ich erst gar nicht, wo ich anfangen sollte“, schilderte Sport-Vorstand Uwe Klein die Situation.

Die beste Nachricht bei allen drei positiven Befunden bei diesen Fußball-Profis: Sowohl Kramer als auch Kownacki und Ampomah haben es ohne Nachwirkungen überstanden.

(RP)