Borussia Mönchengladbach: Julio Villalba fällt aus — Raúl Bobadilla zurück

Borussias Verletzungssorgen: Bobadilla zurück — Hiobsbotschaften halten aber an

In der vergangenen Woche hatte Borussias Trainer Dieter Hecking noch frohlockt, dass sich der Krankenstand bei den Borussen endlich lichte. Am Dienstag gab es gleich reihenweise Hiobsbotschaften für den Trainer.

Es gibt neben den fünf Spielern, die ohnehin länger fehlen, einen neuen Langzeitverletzten. Und drei Stammspieler sind fraglich für das Spiel am Samstag gegen RB Leipzig. Der Paraguayer Julio Villalba wird auf unbestimmte Zeit fehlen. Er hat sich einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel zugezogen. Passiert ist es im Abschlusstraining vor dem Spiel in Frankfurt. "Er bekam einen steil gespielten Ball, ging hinterher, stolperte dann und blieb liegen", sagte Hecking. Nun ergab die Untersuchung, dass sich Villalba eine schwere Muskelverletzung zugezogen hat. Mamadou Doucouré, der am Dienstag ein Lauftraining absolvierte, zog sich zweimal eine solche Verletzung zu, auch Ibo Traoré pausiert wegen einer schweren Muskelverletzung.

Fabian Johnson, der in dieser Woche eigentlich ins Teamtraining zurückkehren sollte, fehlt weiterhin. "Er hatte das Trainingspensum gesteigert, doch es hat einen Rückschlag gegeben", sagte Hecking über den US-Amerikaner, der an Rückenproblemen leidet. Derweil könnten Yann Sommer (Probleme im Leistenbereich), Raffael (Wadenverhärtung) und Oscar Wendt (Risswunde, eventuell ist der Muskel in Mitleidenschaft gezogen) am Samstag gegen Leipzig fehlen. Raffael hatte schon das Spiel in Frankfurt verpasst, die anderen beiden mussten verletzt raus. Alle drei werden in den nächsten Tagen weiter untersucht.

  • Borusse seit Februar ohne Tor : Herrmanns letzte Chance vor dem Jahrestag
  • Sitzung in Wickrath : So bunt feiert Borussia Karneval

Offen ist auch, wie sich das Thema Reece Oxford entwickelt. Der Defensivmann, der eigentlich für den Wochenanfang angekündigt war in Gladbach, war Dienstag noch nicht da. Er soll im Derby gegen Crystal Palace am Montagabend nochmal im Kader von West Ham United stehen, für das er eigentlich am Samstag im FA-Cup gegen Wigan das letzte Spiel gemacht haben sollte. Pedro Obiang (zentrales Mittelfeld) hat sich aber eine Verletzung am Innenband zugezogen und wird für die nächste Zeit ausfallen. Möglicherweise platzt deswegen das sichergeglaubte Leihgeschäft ganz. Den Borussen bleibt nur, abzuwarten. Am Mittwoch endet die Wechselperiode.

Immerhin eine gute Nachricht gab es am Dienstag: Raúl Bobadilla hat seine Schambeinreizung überwunden und ist wieder im Training. "Ich fühle mich wieder gut, brauche nach der langen Pause aber noch etwas Zeit", so der Angreifer, der Mitte Dezember in Freiburg letztmals spielte. Ob er gegen Leipzig ein Kandidat für den Kader sein könnte, ist offen: "Natürlich wäre ich gerne wieder dabei, doch das entscheidet der Trainer. Vielleicht macht es auch Sinn, lieber noch eine Woche zu warten", sagte Bobadilla. Hoffnung, dass es für Samstag reicht, hat er dennoch.

(kk)