1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Joko Winterscheidt ist im "Digital Circle" dabei

„Digital Circle“ beim Bundesligisten : Joko Winterscheidt gehört zu Borussias Expertenteam

Entertainer Joko Winterscheidt ist Mitglied eines Expertenteams, das Borussia künftig bei der Umsetzung digitaler Projekte unterstützt. Er ist aber nicht der einzige Prominente im „Digital Circle“.

Am Promifaktor mangelt es Borussias neuem Expertenteam wahrlich nicht. Das bekannteste Gesicht ist sicherlich der Moderator und Schauspieler Joko Winterscheidt, der mit den TV-Formaten „Joko gegen Klaas“ oder „Circus HalliGalli“ große Erfolge feierte. Doch darüber hinaus gehören unter anderem der Trivago-Chef Rolf Schrömgens sowie Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein zum achtköpfigen Gremium, das Borussia unter dem Namen „Digital Circle“ künftig bei der Umsetzung digitaler Projekte unterstützen soll.

Die illustre Gruppe traf sich am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen Hannover 96 zu einem ersten Austausch und wird sich ab sofort in regelmäßigen Abständen beratschlagen. Sie soll den Bundesligisten bei allen digitalen Themen nicht nur mit ihrer Expertise unterstützen, sondern auch einen kritischen Blick einnehmen und den Verein in seinem Bemühen, sich für die digitale Zukunft aufzustellen, permanent antreiben.

„Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Themen und zugleich eine der größten Herausforderungen für die Zukunft des Klubs“, sagt Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. „Wir freuen uns, dass sich dieser namhafte Kreis dazu bereit erklärt hat, uns auf dem künftigen Weg nach Kräften zu unterstützen. Die Hinweise und Ideen aus dieser Runde werden uns helfen, wichtige und richtige Entscheidungen zu treffen“, fügt Schippers hinzu.

Ob Unternehmer, hochrangiger Mitarbeiter namhafter Konzerne, Wissenschaftler oder kreativer Kopf – eines eint die Mitglieder des Expertenteams: Sie alle sind leidenschaftliche Fans der Borussia. Dazu gehören neben Winterscheidt, Schrömgens und Heinemann noch Jörg Hellwig (Lanxess AG), Markus Herrmann (freier Berater und Konzepter), Daniel Kramer (Facebook), Boris Radke (ProSiebenSat.1 Media AG) und Clemens Vasters (Microsoft).

„Wir haben bei der Zusammenstellung der Runde darauf geachtet, dass wir viele verschiedene Themengebiete abdecken, um möglichst viele externe Einflüsse in unsere Arbeit miteinbeziehen zu können“, sagt Andreas Cüppers, Borussias Abteilungsleiter Digitale Entwicklung.