1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Interview mit Rebecca Gablé - "Langsam wird mir mulmig"

Rebecca Gablé : "So langsam wird mir mulmig zumute"

Die Romanautorin aus Mönchengladbach spricht mit Karsten Kellermann über die Situation ihres Lieblingsvereins. Der Titel, den Sie der aktuellen Situation bei Borussia geben würde: "Am Scheideweg".

Frau Gablé, ihre zweite Heimat ist Mallorca. Was stand nach dem 0:4 der Borussen beim FC Barcelona in der Zeitung? Und was sagten die Leute, die wissen, dass Sie Gladbach-Fan sind, so? Beim Bäcker? Beim Einkaufen?

Gablé Die mallorquinischen Fußball-Fans machen ja mit ihrem Klub RCD Mallorca selber im Moment eine ziemliche Leidenszeit durch, er steht aktuell auf Platz 17 der Zweiten Liga. Ersatzweise übertragen sie ihre Fußball-Euphorie gern auf den FC Barcelona - das ist viel weniger frustrierend - und waren mit dem Ergebnis des Gladbach-Spiels deshalb natürlich hoch zufrieden. Aber sie sind immer extrem fair und eher teilnahmsvoll als schadenfroh, wenn man mit ihnen über Fußball und die Höhen und Tiefen des Fan-Lebens ins Gespräch kommt.

Haben Sie das Spiel im Fernsehen gesehen? Wie würden Sie den Auftritt beschreiben?

Gablé Nein, ich habe nur Ausschnitte gesehen und kann mir deswegen auch kein Urteil erlauben. Das Ergebnis spricht natürlich in gewisser Weise für sich.

Sie schreiben historische Romane. Welchen Titel würden Sie der aktuellen Phase Ihres Lieblingsvereins geben. "Am Abgrund"?

Gablé Nein, nein, so pessimistische und aufgeregte Romantitel sind nicht mein Ding. Wie wäre es mit "Am Scheideweg"?

Sie haben schon einige schwere Zeiten Borussias erlebt. Wie sehr sorgen Sie sich jetzt um Ihren Verein?

Gablé So allmählich wird mir schon ganz schön mulmig zumute. Nach der Schlappe gegen Köln habe ich wie wohl alle Borussia-Fans gedacht: "So, jetzt muss aber wirklich was passieren". Und wenn ich denke, dass das nun schon wieder drei Wochen her ist und seitdem eigentlich alles nur schlimmer geworden ist, fange ich an, mich zu fragen, wo der vielzitierte Ruck bleibt, der durch die Mannschaft gehen müsste. Viel Zeit bleibt nicht mehr.

Das Spiel gegen Mainz am Sonntag dürfte wegweisend sein. Mögen Sie es, wenn sich Geschichten so zuspitzen? In der Literatur ist so etwas an der Tagesordnung.

Gablé Spannung ist im Fußball und in einem guten Buch gleichermaßen unerlässlich. Aber es nervt mich, wenn in einem Roman Spannung künstlich erzeugt wird, weil der Held etwas Dummes tut, seine Gegner unterschätzt, sich nicht genug anstrengt oder seine Chancen ungenutzt verstreichen lässt. Das nennt man in meiner Branche schlechtes Plotting. Ein solches Buch kann man in die Ecke pfeffern und sich ein anderes kaufen. Mit dem Lieblingsverein ist es komplizierter.

  • Borussia Mönchengladbach : Angespannte Stimmung vor dem Spiel gegen Mainz
  • Borussia Mönchengladbach : Sevilla wird's jedenfalls nicht
  • Fohlenfutter - der Podcast : Borussia zwischen Zukunft und Gegenwart

Manager Max Eberl ist in einer misslichen Lage: Viele Fans fordern einen Trainerwechsel und es läuft nicht gut derzeit, doch da ist auch die Kontinuität, die Borussia in den vergangenen Jahren stark gemacht hat. Was würden Sie aus der weiblichen Intuition heraus Eberl raten?

Gablé Dass Kontinuität, die nur noch aus kontinuierlich schlechten Leistungen besteht, der sicherste Weg in die 2. Bundesliga ist. Und dann muss man auch die Konsequenzen aus dieser Einsicht ziehen.

Wenn Sie Trainer André Schubert wären, was würden Sie den Spielern vor dem Mainz-Spiel zur Motivation sagen?

Gablé Wir haben eine ziemlich gute Heimspielbilanz gegen Mainz, und die Mainzer kommen sicherlich mit entsprechendem Respekt nach Gladbach. Unsere Spieler müssen ihre Leistung effektiv abrufen und - unterstützt von den besten Fans der Liga - einen kühlen Kopf bewahren.

In Romanen gibt es immer auch Helden. Wem trauen Sie diese Rolle in André Schuberts Team zu? Wer kann in den kommenden Wochen Besonderes vollbringen bei Borussia Mönchengladbach?

Gablé Raffael - hoffentlich ohne weiteres Verletzungspech - und Torwart Yann Sommer.

Ihre Prognose: Wie viele Punkte holt Borussia noch bis zur Winterpause gegen Mainz, Augsburg und Wolfsburg?

Gablé Fünf.

Es ist ja bald Weihnachten: Was wäre dann Ihr frommer Wunsch für die Rückrunde?

Gablé Eine bessere Chancenverwertung.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussia bereitet sich auf Mainz-Spiel vor

(RP)