1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Hofmann, Wolf, Lazaro - Auf wen setzt Rose gegen Mainz 05?

Wer darf gegen Mainz beginnen? : Rose muss bei Borussias Aufstellung schon die Champions League berücksichtigen

Borussia Mönchengladbach empfängt am Samstag (15.30 Uhr) Mainz 05. Was die Aufstellung der Gladbacher angeht, hat Marco Rose die Qual der Wahl, muss aber gleichzeitig schon an die nächsten Spiele denken.

In den vergangenen Jahren war der 1. FSV Mainz 05 für Borussia Mönchengladbach ein gern gesehener Gegner. In den zurückliegenden neun Bundesligapartien zwischen beiden Teams gingen die Gladbacher nie als Verlierer vom Platz. Die letzten fünf Duelle konnte die Borussia allesamt für sich entscheiden.

Zwar stehen die Mainzer aktuell auf Rang 17 der Fußball-Bundesliga, doch seitdem der Ex-Gladbacher Bo Svensson das Sagen bei den Nullfünfern hat, geht es aufwärts. In den vergangenen Wochen holten die Mainzer unter anderem ein 1:1 gegen Borussia Dortmund, besiegten RB Leipzig mit 3:2 und trennten sich am vergangenen Wochenende mit 2:2 von Bayer 04 Leverkusen.

Gladbach-Trainer Marco Rose und seine Mannschaft sind also gewarnt. „Bo Svensson hat viele Mainzer Tugenden wieder aufleben lassen. Die Mannschaft spielt aktuell sehr aggressiv und vorne mit viel Wucht, steht zudem sehr kompakt und macht jeden Meter, der notwendig ist. All das hat Mainz immer ausgemacht. Es entsteht dort gerade wieder etwas, was sehr positiv ist. Am Samstag wäre es aber sehr wichtig, wenn wir die drei Punkte hierbehalten“, sagte Rose im Vorfeld des Spiels gegen den Klub, für den er selbst als Spieler aktiv war.

Beim Gedanken an die Aufstellung muss Rose schon die folgenden Partien im Kopf haben. Am Mittwoch geht es im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester City weiter, dann kommen die Spiele gegen RB Leipzig, den BVB (DFB-Pokal) und Leverkusen. Deshalb könnte unter anderem Ramy Bensebaini gegen Mainz zunächst auf der Bank sitzen, auch in der Offensive gibt es mehrere Möglichkeiten. Denkbar ist, dass Rose dem zuletzt angeschlagenen Marcus Thuram ebenso noch eine Pause gönnt wie Nationalspieler Jonas Hofmann. Hannes Wolf, Valentino Lazaro oder Patrick Herrmann könnten dann beginnen.

So könnten Borussia Mönchengladbach und Mainz 05 spielen
Borussia Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer, Neuhaus - Stindl - Wolf, Embolo, Plea
Mainz 05 Zentner - St. Juste, Bell, Niakhaté - da Costa, Mwene - Barreiro, Kohr - Latza - Onisiwo, Szalai

Diese Spieler stehen Borussia Mönchengladbach im Spiel gegen Mainz 05 nicht zur Verfügung

Denis Zakaria und Marcus Thuram haben nach ihren Knieverletzungen unter der Woche wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Bei beiden hatte Rose zu Beginn der Trainingswoche angekündigt, dass sie wieder im Kader stehen könnten. Torben Müsel befindet sich nach seiner Knie-Operation im vergangenen Oktober weiter im Aufbautraining. Ansonsten hat Rose die freie Auswahl.

So sehen sie die Partie Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 live
Das Spiel wird exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Kommentiert wird das Einzelspiel von Oliver Seidler, in der Konferenz ist Hansi Küpper zuständig. Reporter vor Ort ist Ecki Heuser. Die ARD-Sportschau zeigt ab 18.30 Uhr eine Zusammenfassung aller Bundesligapartien des Nachmittags. Das ZDF-Sportstudio geht am Abend ab 23 Uhr auf Sendung.

Stimmen Sie sich mit folgenden Artikeln auf die Partie ein

Borussias Innenverteidiger - Diese Saison tut Elvedi richtig gut

Kostenpflichtiger Inhalt Gladbach-Comeback zur richtigen Zeit - Was wird im Sommer aus Rose-Wunschspieler Lazaro?

Hier geht es zur Bilderstrecke: So könnte Borussias Startelf gegen Frankfurt aussehen

(hgo)