Borussia Mönchengladbach hält seine Konkurrenten auf Abstand

Sieg in Leverkusen: Borussia hält ihre Konkurrenten um Europa auf Abstand

Borussia Mönchengladbach hat bei Bayer 04 Leverkusen drei Punkte geholt. Der Sieg war glücklich, geben die Beteiligten zu. Letztlich aber ist das egal. Borussia steht in der Tabelle weiterhin gut da.

Borussia macht da weiter, wo sie in der Hinrunde aufgehört hat. Dank einer starken Defensivleistung und der nötigen Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor fuhren die Gladbacher mit dem 1:0 in Leverkusen einen Sieg ein, der an einige Spiele aus der ersten Saisonhälfte erinnerte, in der die Fohlenelf 33 Punkte holte. „Wenn man so eine hervorragende Hinrunde spielt, weiß man nach der Winterpause nie genau, wo man steht. Wir wollten bewusst etwas defensiver spielen und die Räume eng halten. Das ganze Team hat richtig gut gegen den Ball gearbeitet. In der Offensive haben wir 20 Minuten gebraucht, bis wir die Räume, die das offensive System von Peter Bosz mit sich bringt zu nutzen und uns Chancen zu erspielen“, sagte Trainer Dieter Hecking.

Bei Borussia ist die Rede davon, die Mannschaft habe in der Hinrunde lediglich den Punkt beim Auswärtsspiel gegen Hoffenheim (0:0) glücklich errungen, wohingegen die übrigen 32 Zähler zur Kategorie „verdient“ gehört hätten. Der Erfolg in Leverkusen ist nun der erste Sieg, bei dem davon gesprochen werden darf, dass er nicht unbedingt verdient war. „Das Spiel hätte auch anders ausgehen können, wir hatten das Glück auf unserer Seite“, sagte Jonas Hofmann. Der Mittelfeldspieler kehrte nach seiner Hüftverletzung zurück in die Startelf und bereitete den goldenen Treffer durch Alassane Plea vor. „Unterm Strich war der Sieg ein bisschen glücklich“, war auch das Fazit von Trainer Hecking. „Aber das zählt jetzt alles nicht. Leverkusen wollte näher an uns heranrücken, da war der Sieg heute sehr wichtig. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

In der Tabelle hat Borussia die Leverkusener nun schon auf zwölf Punkte distanziert. Und da auch der Rückstand der Hoffenheimer, die am Freitag mit 1:3 gegen Bayern München verloren, auf elf Punkte gestiegen ist, sind die Gladbacher auch tabellarisch ein großer Gewinner des ersten Rückrundenspieltags.

Mehr von RP ONLINE