Borussia Mönchengladbach: Grünes Licht für Nico Elvedi in Hannover

Borussias Aufstellung: Grünes Licht für Elvedi in Hannover

Auf neun Profis muss Dieter Hecking beim Auswärtsspiel gegen Hannover 96 verzichten. Nicht darunter ist Nico Elvedi, der seine Kapsel- und Bänderdehnung rechtzeitig überwunden hat.

Der Schweizer beginnt links in der Viererkette, rechts ersetzt Reece Oxford erneut Tony Jantschke (Knieprellung). Damit lässt Hecking seine Mannschaft im Vergleich zum 0:1 gegen Borussia Dortmund unverändert.

Das bedeutet, dass Raúl Bobadilla wieder an der Seite von Lars Stindl stürmt, der bei seinem Ex-Klub die mehr als 1000 Minuten andauernde Torflaute beenden will. Thorgan Hazard spielt auf der linken, Jonas Hofmann auf der rechten Seite.

Fast von alleine hat sich die Mannschaft auf der Doppelsechs aufgestellt. Da Michael Cuisance ausfällt, steht erstmals Aaron Herzog aus der U23 im Kader. Es beginnen Christoph Kramer und Denis Zakaria.

Noch weniger Überraschungspotenzial gab es in der Innenverteidigung und im Tor: Jannik Vestergaard und Matthias Ginter, zwei von sechs Bundesligaspielern ohne verpasste Spielminute, beginnen genauso wie Yann Sommer.

Mit einem Sieg würde Borussia (31 Punkte) an Hannover (32) vorbeiziehen. Heckings Team wartet seit 360 Minuten auf ein Tor, zuletzt traf Hazard beim 2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg am 20. Januar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Nico Elvedi

(jaso)
Mehr von RP ONLINE