Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka erleidet Bänder- und Kapselriss

Borussia Mönchengladbach : Xhaka fällt mit Bänder- und Kapselriss aus

Borussia Mönchengladbach muss in den kommenden vier bis sechs Wochen auf Mittelfeldspieler Granit Xhaka verzichten. Der Schweizer hatte in der Schlussphase des Spiels gegen Bayern München (0:0) eine Verletzung am rechten Sprunggelenk erlitten.

Eine Untersuchung am Montag ergab, dass er sich einen Bänder- und Kapselriss zugezogen hat. Das teilte der Verein mit. Damit ist der Punktgewinn gegen den Rekordmeister teuer erkauft. Xhaka war im bisherigen Saisonverlauf der Taktgeber im defensiven Mittelfeld und hatte dabei sehr stabil agiert. Am Sonntag hatte er noch gehofft, es sei "nicht so schlimm". Diese Hoffnung wurde nicht erfüllt. Nun muss Trainer Lucien Favre vorläufig auf Xhaka verzichten. Der 22-Jährige hatte bis dato keines der 15 Pflichtspiele verpasst und immer zur Stammformation gehört.

Granit Xhaka fällt mit einem Bänder- und Kapselriss für die nächsten Spiele leider aus. Gute Besserung! #fohlenelf pic.twitter.com/FXVRUpyIXp

Xhaka war in der Nachspielzeit bei einem Zweikampf mit Bayerns Robert Lewandowski umgeknickt. Der 22-Jährige blieb mit schmerzverrtem Gesicht auf dem Rasen liegen und wurde nach einer medizinischen Behandlung von den Betreuern vom Feld geführt. Da die Gladbacher aber bereits dreimal gewechselt hatten, biss der Schweizer Nationalspieler auf die Zähne und kehrte humpelnd auf den Platz zurück. Mit geschwollenem Sprunggelenk hielt er bis zum Schlusspfiff durch. "Ich wollte der Mannschaft unbedingt helfen und bin deshalb noch einmal auf den Platz zurückgekehrt", wird Xhaka auf borussia.de zitiert.