Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka erleidet Außenbandriss

Borussia Mönchengladbach: Xhaka erleidet Außenbandriss

Borussia Mönchengladbach muss im kommenden Bundesliga-Spiel wohl auf Mittelfeldspieler Granit Xhaka verzichten. Der Schweizer war am Montag im EM-Qualifikationsspiel in Estland in der 80. Minute ausgewechselt worden. Einen Tag später die Gewissheit: Xhaka hat sich das Außenband im rechten Sprunggelenk gerissen.

Das ergab eine Kernspinuntersuchung, wie der Bundesligist am Dienstag mitteilte. Wie lange Xhaka pausieren muss, ließ der Verein offen. Xhakas Einsatz sei für das Spiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag fraglich, hieß es in der Mitteilung.

Diagnose bei #Xhaka ( #Gladbach): Bänderriss Sprunggelenk. #Bundesliga-Ø: 36 Tage Pause. Hätte auch noch schlimmer kommen können. #fohlenelf

  • Borussia Mönchengladbach : Xhaka muss bei Sieg der Schweiz verletzt vom Platz

— Fußballverletzungen (@fbinjuries) 13. Oktober 2015Xhaka hatte die Verletzung in einem Zweikampf mit Karol Mets erlitten. Der Este sah für sein Foul die Gelbe Karte. Die Schweiz, die schon vorher als EM-Teilnehmer festgestanden hatte, gewann durch ein Eigentor des Augsburgers Ragnar Klavan (90.+4).

Xhaka ist der dritte Gladbacher Spieler nach Patrick Herrmann und Nico Schulz (beide Kreuzbandriss) der sich innerhalb von einer Woche in der Bundesligapause verletzt hat.

Mehr von RP ONLINE