Borussia Mönchengladbach: Gladbach entscheidet über den Ausgang der Bundesliga

Europa, Abstieg, Titelrennen : Borussia entscheidet das Finale der Bundesliga

Nach dem 1:2 gegen Leipzig bangt Borussia um die Qualifikation für Europa. Die Gladbacher beeinflussen aber auch den Titel- und Abstiegskampf der Bundesliga.

Die Bundesliga ist in der entscheidenden Phase, in der jeder Misserfolg richtig wehtut. Die 1:2-Niederlage gegen RB Leipzig war daher für Borussias Verteidiger Tony Jantschke „ein kleiner Rückschlag“ im Kampf um das europäische Geschäft, bestenfalls die Champions League. „Wir sind aber mittendrin und dass wir vier Spieltage vor Schluss etwas sicher haben, das wäre utopisch gewesen“, beschwichtigt Mittelfeldspieler Christoph Kramer.

Die letzten vier Spiele versprechen Hochspannung für die Gladbacher. Aber nicht nur für die. Die Borussen sind beteiligt an allen Entscheidungen in der Bundesliga. Am kommenden Samstag spielen sie in Stuttgart, zwei Wochen später gegen Nürnberg und nehmen so Einfluss auf den Abstiegskampf. Bei Borussias Duell nächste Woche gegen 1899 Hoffenheim geht es für beide um die Frage: Champions League, Europa League oder gar nichts? Und am letzten Spieltag könnte Gladbach im Borussen-Duell gegen Dortmund noch das Zünglein an der Waage im Titelkampf des BVB gegen Bayern München werden.

Doch für die Mönchengladbacher liegt das Augenmerk einzig auf der eigenen Situation. Dass alle Gegner aber selbst noch für ihre Ziele kämpfen, macht die letzten Aufgaben für Borussia nicht gerade einfacher. Doch Max Eberl geht optimistisch an den Endspurt heran. „Es sind noch vier Spiele und wir sind noch komplett dabei. Wenn wir die Leistung wie gegen Leipzig noch viermal bringen, dann werden wir Punkte machen. Ob es dann reicht, weiß ich nicht. Aber andere müssen erstmal aufholen“, sagt der Sportdirektor.

Was er damit meint, ist die Ausgangsposition in Sachen Europa League. Die Gladbacher sind nach wie vor Fünfter, sie haben einen Punkt Vorsprung auf Hoffenheim, drei Zähler auf Leverkusen. Der siebte Platz würde immerhin für die Qualifikation zur Europa League berechtigen, sofern Bayern (bestreitet Mittwoch sein Halbfinale in Bremen) oder Leipzig (Dienstag in Hamburg) den DFB-Pokal gewinnen. Doch auch Werder Bremen und der VfL Wolfsburg sind in Schlagdistanz und könnten die Europa-Ambitionen der Borussen komplett zerstören.

Doch eigentlich blicken die Gladbacher sowieso nicht nach unten, sondern wollen noch einen Platz nach oben und in die Champions League. Dafür sind Ausrutscher von nun an jedoch verboten.

Mehr von RP ONLINE