1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach gewinnt dank Alassane Plea gegen den SC Freiburg

2:1 im ersten Teil des Doppeltests : Plea schießt Borussia zum Sieg gegen Freiburg

Borussia Mönchengladbach hat im Trainingslager in Jerez gegen Liga-Konkurrent SC Freiburg den ersten Sieg des Jahres gefeiert. Die Mannschaft von Marco Rose setzte sich dank eines Doppelpacks von Alassane Plea gegen die Breisgauer durch.

Borussia hat nach dem 1:3 gegen Heracles Almelo ihren ersten Sieg des Jahres eingefahren. Im ersten Teil des Doppeltests gegen den SC Freiburg gab es einen 2:1-Erfolg. Alassane Plea war dabei mit seinem Doppelpack der Mann des Spiels.

Die Aufstellung, die Trainer Marco Rose im ersten Spiel gegen Freiburg aufbot, hat durchaus das Potenzial, die Startelf gegen Schalke zu sein. Oscar Wendt verteidigte hinten links, Lars Stindl spielte vor der Doppel-Sechs bestehend aus Denis Zakaria und Christoph Kramer, vorne stürmten Patrick Herrmann, Plea und Marcus Thuram.

Nach neun Minuten hatte Herrmann bereits die erste große Chance für Borussia: Nach einem Traumpass von Zakaria lupfte er jedoch den Ball knapp über das Tor des Liga-Konkurrenten aus dem Breisgau. Weitere neun Minuten später hatten die Gladbacher dann Glück, als Manuel Gulde nach einem Eckstoß des Ex-Borussen Vincenzo Grifo knapp am Tor vorbeiköpfte. Kurz darauf verfehlte Stindls Versuch ebenfalls knapp den gegnerischen Kasten.

+++++Das zweite Testspiel zwischen Borussia und Freiburg im Live-Ticker+++++

Es entwickelte sich ein sehr lebhaftes Spiel, das in Sachen Intensität deutlich über dem Niveau eines gewöhnlichen Testkicks war. Den Akteuren auf dem Platz war anzumerken, dass es auch darum geht, Eindruck zu machen für Roses Suche nach der Startelf für den Rückrundenauftakt nächsten Freitag gegen Schalke 04. Doch beide Teams egalisierten sich weitgehend, erst kurz vor der Halbzeit musste Keeper Yann Sommer erstmals eingreifen, Freiburgs Alexander Schwolow musste zuvor einmal Stefan Lainers Schuss parieren.

Beim genauen Abschluss von Plea in der 49. Minute war Schwolow dann jedoch machtlos, der Franzose erzielte das 1:0 für Borussia nach einem Stindl-Zuspiel. Wenig später legte Thuram nach einem tollen Angriff beinahe nach. Gladbach war in dieser Zeit den Freiburgern in allen Belangen überlegen, kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. In der 65. Minute folgte der nächste zählbare Erfolg, erneut knallte Plea den Ball nach einem Querpass von Thuram in die Maschen.

In der 72. Minute wurde die Partie aber wieder eng, nachdem die Gladbacher bei einer Ecke nicht aufpassten und Nils Petersen am kurzen Pfosten zur Stelle war und für Freiburg traf. Doch Borussia biss sich durch den Rest der Partie und brachte das Ergebnis über die Bühne.

Aufstellung: Sommer – Lainer (86. Kurt), Ginter, Elvedi, Wendt – Zakaria, Kramer – Stindl (62. Bénes) – Herrmann, Plea, Thuram.

Tore: 1:0 Plea (49.), 2:0 Plea (65.), 2:1 Petersen (72.).