Borussia Mönchengladbach: Gerüchte um Vincenzo Grifo und Werder Bremen

Borussia Mönchengladbach: London ruft Oxford - Wechsel-Gerüchte um Vincenzo Grifo

Am Donnerstag hat Borussia die letzte Trainingseinheit vor der Sommerpause absolviert. Neuverpflichtungen gibt es noch keine und auch keine Abgänge, die nicht schon länger feststanden. Das könnte sich bald ändern.

Reece Oxford blickt mal wieder in eine ungewisse Zukunft. Gestern stand er vorerst zum letzten Mal auf dem Trainingsplatz am Borussia-Park, jetzt geht es in den Urlaub und dann zurück zu West Ham United. Der Premier-League-Klub bekommt wieder einen neuen Trainer, weshalb Oxfords Statusbeschreibung „Ich bin ein West-Ham-Spieler“ eher eine formelle ist. Nur 539 Einsatzminuten sind zusammengekommen in Gladbach, das zähe Ringen um seine Rückkehr im Winter, nachdem West Ham ihn zurückbeordert hatte, fiel länger aus.

Mitte Dezember war Oxford eine Woche lang obenauf – vom Startelf-Debüt in Freiburg über einen starken Auftritt gegen Hamburg bis zu einem fatalen Patzer gegen Leverkusen. In der Rückrunde ging, auch aus Fitnessgründen, nur noch wenig. Nach dem Paradebeispiel für ein gelungenes Leihgeschäft mit Andreas Christensen war Oxfords Jahr in Gladbach nun kein großer Erfolg.

Er ist vor dem letzten Heimspiel verabschiedet worden, genau wie Christofer Heimeroth, der gestern vor seinem endgültigen Wechsel auf den Teammanager-Posten noch einmal mittrainierte. Ein weiterer feststehender Abgang ist Torwart Janis Blaswich, der nach einem Jahr zur Leihe bei Hansa Rostock zu Heracles Almelo in die Niederlande wechselt. Das Eigengewächs hatte für Borussias Profis allerdings nie ein Pflichtspiel absolviert.

  • Borussia Mönchengladbach : Die Verletzten in der Saison 2017/18

Die Zugangsseite ist bis auf Florian Neuhaus, der sein Lehr- und Leihjahr bei Fortuna Düsseldorf überaus erfolgreich bestritten hat noch leer. Viele Namen schwirren herum, täglich kommen neue dazu, die meisten sind zu vernachlässigen. Konkret soll aber Borussias Interesse an Keanan Bennetts und Henry Onyekuru sein. Der eine – 19 Jahre alt, auf links flexibel einsetzbar – steht noch bei Tottenham Hotspur unter Vertrag. Der andere – 20 , torgefährlich und auch gerne über links kommend – gehört dem FC Everton und könnte für eine Saison ausgeliehen werden.

Vom Erfolg der Verhandlungen mit Bennetts und Onyekuru könnte eine weitere Personalie abhängen. Nach Informationen unserer Redaktion hat Werder Bremen Interesse, Vincenzo Grifo zu verpflichten. Allerdings will Borussia wohl erst für Ersatz sorgen. Im Vergleich dazu herrscht bei Reece Oxford doch schon mehr Gewissheit.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Reece Oxford

Mehr von RP ONLINE