Borussia Mönchengladbach: Gegen AS Rom in der Europa League sollte Gladbach gewinnen

Gladbachs Situation in der Europa League : Das passiert, wenn Borussia gegen Rom ...

In der Europa League steht Borussia nach erst zwei Punkten aus drei Spielen unter Druck. Fakt ist dennoch: Gegen Rom kann Gladbach noch nicht ausscheiden. Wir beschreiben die Situationen bei einem Sieg, Unentschieden und einer Niederlage.

Vorweg eine gute Nachricht: Borussia wird am Donnerstag nach dem Abpfiff des Spiels gegen AS Rom nicht definitiv aus der Europa League ausgeschieden sein, egal, wie das Spiel ausgeht. Aber die Vorzeichen sind sehr klar, die Marschroute legen auch die Spieler fest. „Wir wollen hier zu Hause gegen Rom unbedingt gewinnen“, sagt Florian Neuhaus. Angesichts des bisherigen Verlaufs des Wettbewerbs, in dem die Gladbacher erst zwei Punkte in den ersten drei Spielen geholt haben, könnte man das Wort „wollen“ in Neuhaus’ Satz durchaus durch das Wort „müssen“ ersetzen. Denn gelingt das nicht, ist die Chance recht klein, dass Borussia ihr Ziel, in der Europa League zu überwintern, erreichen wird. Wir analysieren Gladbachs Situation in diesem Wettbewerb und zeigen Ihnen die möglichen Szenarien.

Was passiert, wenn Borussia gegen Rom gewinnt?

Bei einem Sieg sind die Gladbacher plötzlich in einer sehr guten Position im Rennen ums Weiterkommen. Da sie im Hinspiel in Rom noch ein Unentschieden (1:1) geschafft haben, wäre der direkte Vergleich gegen die italienischen Hauptstädter gewonnen und Borussia würde deswegen an den punktgleichen Römern vorbeiziehen. So kommt es zumindest, wenn das andere Gruppenspiel zwischen dem Wolfsberger AC und Basaksehir FK nicht mit einem Remis endet. Der Gewinner dieser Partie wäre bei einem Borussen-Erfolg Erster, Gladbach Zweiter. Spielen Wolfsberg und Basaksehir Unentschieden, wären alle vier Teams punktgleich, das Torverhältnis würde über den Tabellenplatz entscheiden.

Was passiert, wenn Borussia gegen Rom nur einen Punkt holt?

Sollten die Gladbacher gegen die Roma Unentschieden spielen, wäre es wichtig, den direkten Vergleich gegen die AS für sich zu entscheiden. Das wäre bei einem 0:0 der Fall. Bei zwei Siegen in den übrigen Partien gegen Wolfsberg und Basaksehir FK wäre Borussia dann sicher weiter. Enden beide Gruppenspiele am Donnerstag mit einem Remis, könnte Gladbach ebenfalls mit zwei Erfolgen das Weiterkommen feiern. Verliert Borussia den direkten Vergleich und gibt es beim Duell zwischen Wolfsberg und Istanbul einen Gewinner, könnte Gladbach selbst bei zwei Siegen danach ausscheiden. Sogar ein Erfolg und ein Unentschieden in den beiden abschließenden Partien könnten jedoch genügen, sofern Rom die restlichen Spiele gewinnt.

Was passiert, wenn Borussia gegen Rom verliert?

Auch bei einer Niederlage gäbe es noch Möglichkeiten, wie die Gladbacher doch noch die Zwischenrunde der Europa League erreichen können. In der Theorie könnten bei einem Remis zwischen Wolfsberg und Istanbul sogar alle vier Teams noch auf acht Punkte kommen, das ist die einzige Möglichkeit, wie Borussia bei zwei Siegen noch an Rom, das dann die anderen beiden Partien verlieren müsste, vorbeiziehen könnte aufgrund eines besseren Torverhältnisses. Weiterkommen könnte Borussia bei einem Unentschieden im anderen Match sogar mit vier Punkten bei einem Sieg gegen Wolfsberg und einem 0:0 gegen Basaksehir, sofern Rom beide Teams schlägt. Sicher in die nächste Runde zieht Gladbach bei zwei Erfolgen ein, wenn keiner der beiden anderen Gegner gegen Rom punktet.

Fazit: Es ist alles möglich für Borussia, selbst wenn sie gegen Rom nicht erfolgreich sein wird. Doch all die komplizierten Rechenbeispiele fallen weg, wenn sich Borussia nun auch im Europapokal dauerhaft auf die Siegerstraße unterwegs ist.