Borussia Mönchengladbach: Florian Neuhaus löst EM-Ticket, Schweizer Quartett verliert gegen Belgien

Gladbacher Nationalspieler: Neuhaus hat EM-Ticket sicher - Schweizer Quartett verliert

Gladbachs Nationalspieler konnten am Freitag überwiegend Siege feiern. Nur die vier Schweizer schoben Frust, sie verloren gegen Thorgan Hazards Belgier. Das Treffen der Teamkollegen auf dem Platz fiel aber kurz aus.

Während bei der Schweiz alle vier Gladbacher – Yann Sommer, Nico Elvedi, Michael Lang und Denis Zakaria – in der Startformation standen, wurde Thorgan Hazard für Belgien erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit eingewechselt. Die Hereinnahme des Offensivspielers diente vor allem dazu, den knappen 2:1-Vorsprung des Gastgebers in der Nations-League-Partie in Brüssel über die Zeit zu retten.

Am Ende hatte zwar die Schweiz etwas mehr Ballbesitz und die etwas bessere Pass- und Zweikampfquote, doch Belgien hatte Romelu Lukaku, der Sommer zweimal bezwingen konnte. Der Siegtreffer für Belgien fiel in der 84. Minute. Belgien führt die Gruppe nun mit sechs Punkten an, die Schweiz folgt mit drei Zählern. „Es ist eine ärgerliche Niederlage, denn wir haben wenig zugelassen“, sagte Elvedi. „Wir haben es in der Defensive zwar sehr gut gemacht - aber trotzdem zwei Treffer kassiert.“

Grund zum Jubel hatte Florian Neuhaus, der mit der deutschen Auswahl das Ticket für die U21-EM bereits am vorletzten Spieltag gelöst hat. In Ingolstadt gewann das Team von Trainer Stefan Kuntz gegen Norwegen 2:1 und sicherte sich damit vorzeitig den ersten Platz ihrer Qualifikationsgruppe. Neuhaus spielte im offensiven Mittelfeld und hatte viele gute Szenen. Bei seiner besten Chance traf er mit einem Linksschuss nur den Pfosten. In der 86. Minute wurde er ausgewechselt. Gladbachs Torwart Moritz Nicolas stand nicht im Kader.

Einen Erfolg in der EM-Qualifikation feierte auch László Bénes mit der U21 der Slowakei. Im Heimspiel gegen Estland gelang ein 2:0. Bénes stand 77 Minuten auf dem Feld. Die Slowakei steht auf dem zweiten Platz ihrer Gruppe, sechs Zähler hinter Spanien. Andreas Poulsen, der am Samstag seinen 19. Geburtstag feiert, verteidigte derweil mit Dänemarks U21 durch ein 1:1 gegen Polen den Spitzenplatz der Qualigruppe. Poulsen spielte dabei durch.

Den dritten Sieg im dritten Spiel der Qualifikation zum Afrika-Cup feierte Ibrahima Traoré mit Guinea, das daheim gegen Ruanda 2:0 gewann. Traoré, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder im Nationalteam auflief, spielte 87 Minuten im Dreiersturm der Gastgeber.

Am Samstag sind zwei Borussen im Einsatz: Matthias Ginter trifft mit der deutschen Nationalmannschaft in der Nations League auf die Niederlande (20.45 Uhr in Amsterdam). Und Mickaël Cuisance spielt mit Frankreichs U20-Auswahl in Belgrad gegen Serbien (18 Uhr).

Mehr von RP ONLINE