1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Florian Neuhaus kehrt gegen Hoffenheim zurück in die Startelf

Borussia empfängt Hoffenheim : Rose kann wieder auf Neuhaus zurückgreifen

Seit fünf Spielen ist Borussia Mönchengladbach ohne Sieg. Das soll sich im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr) ändern. Trainer Marco Rose kann wieder auf einen seiner wichtigsten Spieler setzen.

„Ich glaube, dass es wieder ein sehr intensives Spiel wird. Ich kenne die Art und Weise, wie Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß spielen lässt und ich weiß, dass er ein offensiv denkender Coach ist“, sagte Gladbach-Trainer Marco Rose auf der Pressekonferenz am Freitag.

„Die Hoffenheimer spielen einen wirklich guten Fußball, versuchen den Gegner herauszulocken und relativ schnelle, aber auch tiefe Lösungen zu finden. Es ist ein vertikal angelegtes Spiel mit viel Tempo und Wucht in die Box. Gegen den Ball spielen sie sehr intensiv und versuchen, den Gegner hoch unter Druck zu setzen. Dagegen müssen wir uns wehren und Lösungen finden“, sagte Rose, der in der Mittelfeld-Zentrale wieder auf einen seiner wichtigsten Spieler zurückgreifen kann.

Florian Neuhaus ist nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder zurück im Team. Vor der Abwehr könnte er gemeinsam mit Denis Zakaria, der unter der Woche in Frankfurt zunächst auf der Bank gesessen hatte, beginnen.

So könnten Borussia Mönchengladbach und die TSG 1899 Hoffenheim spielen

Borussia Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Zakaria, Neuhaus - Stindl - Lazaro, Embolo, Thuram

Hoffenheim Baumann - Posch, Vogt, Nordtveit, Sessegnon - Rudy, Grillitsch, Samassékou - Skov, Kramaric, Baumgartner

Diese Spieler stehen Borussia Mönchengladbach gegen die TSG 1899 Hoffenheim nicht zur Verfügung

Borussia muss auf Alassane Plea verzichten, der sich im Spiel bei Eintracht Frankfurt (3:3) eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen hat. Jonas Hofmann ist zwar mittlerweile wieder ins Training eingestiegen, wird aber erst am Dienstag im DFB-Pokal wieder mitwirken können. Für Ramy Bensebaini kommt die Partie nach seiner Coronainfektion noch zu früh. Rocco Reitz befindet sich nach seiner Schambein-Verletzung im Aufbautraining.

So sehen sie die Partie Borussia Mönchengladbach gegen die TSG 1899 Hoffenheim live

Die Partie wird vom Bezahlsender Sky live auf "Sky Bundesliga 4" übertragen. Kommentiert wird das Spiel von Tom Bayer (Einzelspiel) und Markus Götz (Konferenz). Im Free-TV gibt es ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau eine Zusammenfassung der Partie, das ZDF-Sportstudio beginnt um 23 Uhr.

Die Zuschauer-Situation

Aufgrund der aktuellen Coronazahlen finden die Spiele bis auf Weiteres komplett unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Stimmen Sie sich mit den folgenden Artikeln auf die Partie ein:

Kostenpflichtiger Inhalt  Geschäftsführer Schippers erklärt - Das hat das Corona-Jahr 2020 mit Borussia gemacht

Borussia verlängert mit Jantschke - auch Stindl und Sippel haben unterschrieben

DFB meldet sich zu Wort - Kein Verfahren gegen Kramer nach Spuck-Vorwürfen

Hier geht es zur Bilderstrecke: So könnte Borussias Startelf gegen Dortmund aussehen

(hgo)