Borussia Mönchengladbach: Florian Neuhaus ist bei den Fans beliebt

Borussia in China : Neuhaus ist im Reich der Mitte eine 10

In Guangzhou herrscht derzeit eine kleine Neuhausmanie. Borussias 22-jähriger Mittelfeldspieler wird von den weiblichen Fans umschwärmt. Urlaub hat er nach der Reise nicht – er steht im vorläufigen Aufgebot für die U21-EM.

Die junge Dame war ehrlich. Nein, es ging ihr nicht um Fußball, und auch für Borussia interessierte sie sich nicht. Aber der Herr dort drüben, einer der Autogramme-Schreiber, ja der gefiel ihr ausgesprochen. Weswegen sie sich dann auch ein signiertes Foto von Keanan Bennetts geben ließ, dem Borussen ihres Geschmacks. Bennetts, der englische Offensivmann, lächelte. Es gibt Schlimmeres als Komplimente zu bekommen. Von denen gibt es viele für die Borussen, seit sie in China sind. Sie sollen die Marke Borussia bekanntmachen, aber sie kommen auch jenseits ihres Fußballer-Status gut an im Reich der Mitte.

Besonders Florian Neuhaus ist umschwärmt von den weiblichen Gladbach-Fans in Guangzhou. Sogar ein bisschen Neuhausmanie gibt es also im Süden Chinas, so berichten die Borussen, die vor Ort sind, per Telefonat in die Heimat. Bei der Ankunft am Flughafen war eine Dame im Hochzeitskleid gekommen, die ein großes Poster von Neuhaus dabeihatte und ihm einen Blumenstrauß schenkte. Beim PR-Termin im Puma-Store sollte Neuhaus sein Aussehen selbst bewerten auf einer Skala von 1 bis 10. Der 22-Jährige hatte Glück, der lebenserfahrene Tobias Strobl (27) sprang mit einer Antwort ein: „Wenn man sieht, wie begeistert die Damenwelt hier in China ist, kann man ihm nun eine 10 geben“, wurde Strobl auf Borussias Homepage zitiert.

Dass Neuhaus nun im Testspiel der Borussen bei Guangzhou nach nur 63 Sekunden das erste Tor von vier Toren erzielte, ließ die Herzen seiner Fans nochmal höher schlagen. Prompt wurde er „Spieler des Spiels“. „Ich wusste nicht, dass uns die Fans so gut kennen. Als wir dann am Flughafen ankamen, war ich schon überrascht, was da los war. Und dann stand da diese Frau...“, sagte Neuhaus. In der Gunst der Chinesinnen ist Neuhaus eine 10. Irgendwie passt das, schließlich ist der Fußballer Neuhaus ein Typ „Zehner“, einer, der das Spiel lenken und leiten kann. Er hat seine erste Saison in der Bundesliga hinter sich, nachdem er sich in der Zweiten Liga als Leihspieler bei Fortuna Düsseldorf darauf vorbereitet hatte. In Gladbach startete er im neuen 4-3-3-System als Achter an der Seite von Jonas Hofmann durch: Acht Vorlagen produzierte er im ersten Saisonteil. Und nach vielen verpassten Chancen gelang ihm gegen Stuttgart sein Debüt-Tor.

Wie für alle Borussen war die Rückserie auch für Neuhaus komplizierter. Er wirkte nicht mehr so jugendlich frisch wie zuvor, er war nicht mehr mit der Selbstverständlichkeit unterwegs wie in der Hinrunde. Das lag aber auch an Hofmann. Der hatte nun ebenfalls mehr Probleme mit seinem Spiel und konnte den jüngeren Kollegen nicht mehr so mitnehmen und stützen wie zuvor. Zudem steigerte sich Denis Zakaria mehr und mehr in die Saison rein und formulierte so Ansprüche auf einen der beiden Plätze im offensiven Mittelfeld. Neuhaus kam daher auch mal von der Bank, zwei Jokertore schaffte er.

Als Dieter Hecking dann das System umbaute auf ein 3-5-2 war Neuhaus eine echte 10. Als solcher legte er zum Beispiel Alassane Plea den Treffer gegen Leipzig auf mit einem starken Pass in die Tiefe. Neuhaus ist kein ausgesprochenes Sprintwunder, doch kann er das Spiel schnell machen – das ist es, was ihn auch für den neuen Trainer Marco Rose interessant macht. Dessen bevorzugte Variante ist das 4-3-1-2-System, Neuhaus könnte in der Mittelfeld-Raute eine Acht oder die Zehn sein, für beides hat er brauchbare Arbeitsnachweise geliefert in seiner Premieren-Saison.

Weswegen er auch nach der China-Reise keinen Urlaub hat. Denn Neuhaus gehört zum vorläufigen Aufgebot von DFB-U21-Trainer Stefan Kuntz für die Europameisterschaft, die vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino ausgetragen wird. Der deutsche Nachwuchs ist im Trainingslager vom 2. bis 11 Juni in Südtirol. Am 6. Juni muss der europäischen Fußball-Union Uefa der 23-köpfige EM-Kader gemeldet werden. Dann weiß Neuhaus, ob er Urlaub hat oder einen Titel verteidigen muss. Seine Fans in China werden all das sicherlich aus der Ferne mit viel Enthusiasmus verfolgen.

Mehr von RP ONLINE