1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Florian Neuhaus hofft auf den Titel "Tor des Jahres"

„Tor des Monats“-Wahl : Dank Neuhaus steht Borussia hier vor Bayern und Leipzig

Das 40-Meter-Tor von Florian Neuhaus beim 3:1 gegen Mainz ist in der ARD-Sportschau bereits zum Tor des Monats Januar gewählt worden. Der Borusse denkt aber schon weiter.

Einen umfangreichen Wahlkampf hat Florian Neuhaus nicht gemacht. Es gab einen kleinen Spot von Borussia, in dem der Mittelfeldspieler die Menschen ermunterte, bei der Wahl zum Tor des Monats der ARD-Sportschau für seinen bemerkenswerten 40-Meter-Schuss ins Tor des FSV Mainz 05 (3:1) abzustimmen. Ansonsten hat er noch seine Familie und seinen Freundeskreis gebeten, für ihn abzustimmen. Auf die Unterstützung der Fans hoffte der 22-Jährige auch ohne weitere PR-Aktionen. Er konnte sich auf die Borussia-Freunde verlassen. Neuhaus gewann die Wahl mit fast 50 Prozent der Stimmen.

Im Endergebnis der Abstimmung steht Borussia andes als in der Tabelle deutlich vor dem FC Bayern (Leon Goretzka, 18,3 Prozent) und RB Leipzig (Timo Werner (13,76 Prozent). Neuhaus nimmt die Ehre gerne mit. „Die Auszeichnung bedeutet mir sehr viel. Besonders schön ist, dass ich dieses Tor im Heimspiel vor unseren Fans erzielen konnte und wir das Spiel gewonnen haben“, sagte Neuhaus.

Die Medaille, die ihm die Aktion einbringt, ergänzt seine Sammlung. Bereits im Mai 2016 hatte er das Tor des Monats gemacht. Und zwar ebenfalls mit einem Schuss aus großer Entfernung, damals waren es sogar 50 Meter. Neuhaus spielte da noch im Nachwuchs von 1860 München, sein Kunstschuss gelang ihm im Halbfinale-Hinspiel um die U19-Meisterschaft gegen Borussia Dortmund. Nun kopierte Neuhaus sein Tor, allein das hinzukriegen wäre schon ein Tor des Jahres wert.

Neuhaus ist der 39. Borusse, der ein Tor des Monats erzielt. 35 taten dies für Gladbach, vier für das deutsche Nationalteam. Der letzte Borusse, der die Wahl vor Neuhaus gewann war Juan Arango – mit einem 44-Meter-Schuss gegen den Mainz 05. Fernschüsse haben weiterhin ihren Reiz. Auch das interne Borussia-Tor des Jahres 2019 ist einer, und zwar der von Patrick Herrmann beim 2:0 gegen den FC Augsburg. Herrmanns Treffer war ebenfalls bei der ARD zur Wahlz zum Tor des Monats nominiert, er landete schlussendlich auf Platz drei.

Neuhaus steht mit seinem Schuss nun für die nächste Auszeichnung zur Wahl. „Das Tor des Jahres wäre doch was“, sagte er zuletzt im Gespräch mit unserer Redaktion. Neuhaus denkt voraus. So war es auch in dem Moment, als der Ball nach dem Abwehr-Kopfball von Torwart Robin Zentner zum ihm kam. „Ich dachte mir, dass Zentner etwas braucht, um zurück in sein Tor zu kommen, deshalb habe ich mich so schnell es ging gedreht, um den Ball auf dem rechten Fuß zu haben und direkt abgeschlossen. Im ersten Moment dachte ich noch, dass der Keeper vielleicht noch drankommt, doch im Rückwärtslaufen ist das unheimlich schwer. Der Ball hat sich dann perfekt ins Tor gesenkt“, berichtete Neuhaus auf Borussias Internetseite.

Neuhaus ist 2020 im Hoch, er hat von Trainer Marco Rose nahezu eine Einsatzgarantie bekommen, zudem hat er seinen Vertrag verlängert. Der Mut, einen Schuss wie zum 3:1 gegen Mainz abzusetzen, ist sozusagen die Summe aller Dinge, der Beleg für einen derzeit extrem hohen Wohlfühlfaktor im Berufsleben des jungen Herrn. „Der Trainer hat mir vor zwei, drei Wochen gesagt, dass mir ein Erfolgserlebnis fehle. Man hat jetzt gesehen, dass das tatsächlich nochmal etwas freisetzt. In der Hinrunde wäre mein Schuss gegen Mainz vielleicht noch geblockt worden. Man sagt immer, man muss sich das Glück erarbeiten. Aber es hat auch mit Wohlfühlen und Selbstvertrauen zu tun“, sagte Neuhaus unserer Redaktion.

Nachdem er gegen Mainz, in Leipzig und in Düsseldorf jeweils einen Scorerpunkt eingesackt hatte, ging er gegen Hoffenheim leer aus. Sein Ansatz dürfte sein, am Samstag in Augsburg (15.30 Uhr) wieder produktiv zu sein. Es muss ja  nicht gleich wieder ein Tor des Monats sein. Klar ist aber, zumindest statistisch: Wenn Neuhaus trifft, ist die Sieg-Wahrscheinlichkeit hoch. Drei Tore schoss er, es gab in diesen Spielen drei Siege.