Ticker zum Nachlesen Borussia mangelt es gegen St. Pauli an Ideen und Genauigkeit

Mönchengladbach · Gegen den FC St. Pauli bestreitet Borussia Mönchengladbach am Samstag das letzte Testspiel der Winter-Vorbereitung. Alles Wichtige zum Spiel gegen den Zweitligisten gibt es hier in unserem Liveticker.

Borussia Mönchengladbach: Testspiel gegen FC St. Pauli in Bildern
19 Bilder

Borussia verpatzt Generalprobe gegen St. Pauli

19 Bilder
Foto: Päffgen/Dirk Päffgen

Borussia Mönchengladbach hat nach einem 2:0 gegen den VfB Oldenburg und einem 4:0 gegen Arminia Bielefeld eine 0:1-Niederlage gegen den FC St. Pauli kassiert. Was gegen den Zweitligisten so schlecht lief, können Sie in unserem Ticker nachlesen.

Borussia - St. Pauli 0:1 (0:1)

Startelf: Sommer - Scally (60. Lainer), Itakura (78. Friedrich), Elvedi (78. Jantschke), Bensebaini (78. Netz) - Weigl (60. Stindl), Koné (71. Neuhaus) - Hofmann (78. Herrmann), Kramer (85. Reitz), Plea (71. Wolf) - Thuram (71. Ngoumou)

Abpfiff Das war’s! Durch die zweite Hälfte ist es nur noch ein verdienter Sieg für St. Pauli, kein hochverdienter mehr. Von Borussia war das in fast allen Bereichen zu wenig. Ein Rückschlag vor dem Bundesliga-Restart gegen Bayer Leverkusen in einer Woche.

90. Minute Eine Chance gibt es tatsächlich noch: Der Konter läuft, Herrmann passt zu Ngoumou, der mit dem schwächeren Linken nicht ganz optimal abschließen kann. Der erste Kontakt war nicht gut.

89. Minute Das dürfte nichts mehr werden mit dem Ausgleich.

88. Minute Reitz spielt einen guten Ball auf Stindl, Ritzka klärt gut und fair. Von rechts kann Herrmann flanken, der Ball geht schon wieder ins Niemandsland.

87. Minute Sommer kommt weit raus, lässt den Ball fallen und tritt die Flucht nach vorne an - dass er mitspielen kann, wissen nicht nur die Bayern.

Gladbach: Die denkwürdigsten Siegtore seit 1960 - Manu Koné neu dabei
33 Bilder

Das sind Borussias denkwürdigste Siegtore

33 Bilder
Foto: Wiechmann, Dieter (dwi)

86. Minute Dass der Gegner in der Vorbereitung schon weiter sei, wird Borussia nicht als Begründung für den dürftigen Auftritt anbringen können - St. Pauli muss in der 2. Bundesliga erst in zwei Wochen wieder ran.

85. Minute Reitz darf auch noch ran, Kramer hat damit von allen Feldspielern die meisten Minuten bekommen.

83. Minute Geht hier noch etwas für Borussia? Der zwischenzeitliche Schwung ist wieder weg.

81. Minute Gute Spieleröffnung von Friedrich, Stindl will den Ball gut mitnehmen, wird aber von den Beinen geholt. Wolf und Herrmann stehen beim Freistoß, den Herrmann ins Nichts befördert.

78. Minute Bis auf Rocco Reitz hat Borusssia nun jeden Feldspieler von der Bank gebracht. Die Viererkette ist auch komplett ausgetauscht in der Schlussphase.

76. Minute Bevor Farke ein letztes Mal wechselt, gelingt einem Flitzer das, was Borussia vergeblich versucht bislang: Er schießt ein Tor.

74. Minute Dieser Paqarada ist schon ein starker Vorbereiter, diesmal setzt er Daschner in Szene. Itakura reklamiert Abseits, anstatt sich einzumischen. Am Ende löst Bensebaini die Gefahr auf.

72. Minute Neuhaus und Stindl spielen jetzt mal zusammen - der eine auf der Sechs, der andere auf der Zehn.

71. Minute Plea, Koné und Thuram gehen raus, die drei Franzosen. Es kommt in Ngoumou ein weiterer, dazu Wolf und Neuhaus.

70. Minute Dreifach wird Farke gleich wechseln: Wolf, Neuhaus und Ngoumou machen sich bereit.

68. Minute Thuram schubst seinen Gegner bei einer Flanke, der verliert seinen Schuh. Kurze Unterbrechung.

67. Minute Die offizielle Zuschauerzahl: 5572.

65. Minute Die Variante kennt man: Eckball von rechts, Lainer läuft sich am ersten Pfosten frei. Es gibt noch einen Eckball, Kramer flankt im Anschluss - ins Nichts.

63. Minute Stindl versucht es aus der Distanz, den Abstauber macht Koné - doch der Franzose stand beim Schuss seines Kapitäns im Abseits.

62. Minute Borussias Ballbesitzphasen sind etwas dynamischer jetzt. Da sollte noch etwas gehen gegen eine Mannschaft, die nun auch einige Male gewechselt hat.

60. Minute St. Pauli wechselt, Borussia genauso: Lainer kommt für Scally und Stindl für Koné, womit Kramer auf die Sechs zurückgeht.

Bensebaini verlässt Gladbach: Transfer-Kandidaten - Paqarada schon raus
14 Bilder

Das sind mögliche Bensebaini-Nachfolger

14 Bilder
Foto: Dirk PŠffgen/Dirk Paeffgen (dirk)

59. Minute Jetzt ist der Ärger mal verständlich: Borussia erobert den Ball zurück, bekommt die Szene aber abgepfiffen. So etwas hat Referee Braun bislang meist laufen lassen.

56. Minute Koné ist mal im halbrechten Raum unterwegs, gute Verlagerung nach links zu Bensebaini. Bei dessen Flanke scheint Thuram sich nicht entscheiden zu können, ob er abziehen oder den Ball annehmen soll. Das Endresultat können Sie sich ausmalen.

53. Minute Hofmann hätte gerne einen Elfmeter bekommen, aber der Körperkontakt war völlig im Rahmen, da fiel der Nationalspieler zu leicht.

52. Minute Gut: Weigl unterbindet Paqaradas Steilpass mit einer Grätsche und will sofort umschalten. Schlecht: Der Pass landet direkt wieder beim Gegner.

51. Minute Stindl und Lainer machen sich warm. Auf dem Platz sieht es etwas energischer aus bei Borussia, doch es gibt weiter zu viele Ballverluste.

48. Minute Pfosten! Die beste Chance für Borussia bislang, Hofmanns Hereingabe klärt Saliakas so, dass sie zur Vorlage für Plea wird. Aus spitzem Winkel rettet der Außenpfosten für St. Pauli.

47. Minute Zwei Wechsel gab es bei den Gästen. Borussia spielt mal einen guten Ball hinter die Ecke auf Hofmann, den typischen Abnehmer dafür. Doch dann fehlt es an einer zündenden Idee und nachrückenden Spielern.

46. Minute Der Ball rollt wieder! Borussia spielt jetzt auf die Nordkurve.

15.04 Uhr Es wird keine Wechsel geben bei Borussia.

45. Minute Plea versucht sich als Vorbereiter, die Hereingabe gerät so hart, dass der Ball von Weigls Schienbein weit wegspringt. Der Mittelfeldspieler schaut konsterniert - und mit dem passenden Bild verabschieden wir uns in die Halbzeitpause. Gleich geht’s weiter, sicherlich mit ein paar Wechseln. Die Frage ist: Wie viele?

44. Minute Gleich ist Pause, zum besten Borussen müssen wir Yann Sommer küren in der ersten Halbzeit.

41. Minute Plea, Thuram und Hofmann alleine gegen sieben St. Paulianer. Der läuft ganz gut, Hofmann hätte vielleicht besser selbst geschossen, als noch mal zu Thuram abzulegen. Beim folgenden Eckball ist Bensebaini mal zu sehen, kommt aber nicht richtig hin.

37. Minute Wir wollen uns nicht reinsteigern, aber diese Szene ist auch wieder symptomatisch: Bei einem Eckball steht Paqarada ganz allein im Rückraum, die leicht abgefälschte Direktabnahme gerät gut, Sommer hält. Für den Schweizer ist es auf jeden Fall ein guter Test bislang, nur ist das für Borussia kein gutes Zeichen, wenn Sommer so viel zu tun hat.

35. Minute Das ist sehr statisch, was Borussia hier bislang veranstaltet. Seit dem 0:1 hat die Mannschaft immerhin hinten nichts mehr zugelassen.

34. Minute Thuram trägt den Ball mal mit Tempo in den Strafraum und holt eine Ecke raus. Die bringt - Sie ahnen es - nichts ein.

33. Minute Mal schauen, welche Schlüsse Farke zur Pause aus dieser Leistung zieht - Chancen für die Bank oder Gelegenheit für die Startelf, es besser zu machen? Bislang war meist letzteres die Wahl des Trainers.

31. Minute Der Schiedsrichter verfolgt konsequent eine großzügige Linie, so wie es sich der Zuschauer auch wünscht. Nur für die Borussen ist es bislang nicht von Vorteil, weil St. Paulis gallige Spielweise ihnen Probleme bereitet.

29. Minute Jetzt lief der Ball zumindest mal bis in den Strafraum Borussia-typisch. Plea und Thuram machen es direkt, Hofmann setzt Scally ein, nur dessen Flanke strahlt keine Gefahr aus.

28. Minute Wenn es dann mal eine Szene gibt wie jetzt, in der Itakura stark seinen Körper reinstellt und den Ball erobert, ist er kurz darauf wieder weg.

25. Minute So wird sich Farke das nicht vorgestellt haben. Die Fehlpassquote im Aufbau ist auch zu hoch. Vorne fehlt es an Bewegung und ebenso an Präzision. Von Plea oder Thuram ist noch gar nichts zu sehen.

23. Minute Und das ist die verdiente Führung für die Gäste! Hofmann will einen Freistoß haben an der Seitenlinie, aber der Referee lässt weiterlaufen. Das alles entschuldigt jedoch nicht das halbherzige Abwehrverhalten und die Tatsache, dass Otto bei Paqaradas Hereingabe so frei steht. Mit einem Hackentrick macht der Angreifer es dann richtig gut!

21. Minute Die bislang beste Chance des Spiels! Daschner kommt halblinks im Sechzehner an den Ball. Weigl attackiert ihn halbherzig, und Sommer ist beim Schuss fast schon in die andere Ecke unterwegs, pariert aber mit dem Fuß.

20. Minute Elvedi versucht es mal mit einem langen Ball. Doch wenn Hofmann per Kopf auf Thuram ablegen soll, ist das natürlich nicht die Lösung.

18. Minute Wenn wir ehrlich sind: Viel geht bislang noch nicht bei Borussia.

16. Minute Hartel behindert Hofmann beim Freistoß, indem er den Abstand nicht einhält. Schiedsrichter Braun zeigt die Gelbe Karte.

15. Minute Viel geht über rechts bei Borussia, Scally hat viele Ballkontakt, Bensebaini auf links dagegen noch nicht.

13. Minute St. Pauli in einer knappen Viertelstunde mit mehr halbwegs gefährlichen Aktionen als Bielefeld am Mittwoch - Hartels Schuss wird zur Ecke abgefälscht. Die bringt, wie Freunde der „Sportschau“ es ausdrücken würden, nichts ein.

12. Minute Gegen den Ball formiert sich Borussia im 4-4-2, mit Anlauf-Koordinator Kramer in vorderster Front. Stindl und Neuhaus scheinen noch nicht zu weit zu sein, somit hat Kramer die besten Startelf-Chancen auf der Zehn.

10. Minute Metcalfe bekommt das Foul, das Thuram vorher gerne gehabt hätte. Freistoß für St. Pauli aus 40 Metern. Otto steht links etwas frei, wagt die Direktabnahme und sorgt zumindest für den gefährlichsten Abschluss bislang (drüber allerdings).

9. Minute Eine Flanke der Gäste bringt keine Gefahr, Scally wischt sie mit dem Kopf ins Seitenaus.

8. Minute Paqarada entledigt sich vor dem Einwurf erstmal einer Halskette. Kurz darauf hat Borussia wieder den Ball.

6. Minute Borussia baut gemächlich auf, lauert aber jederzeit auf Momente, um das Spiel zu beschleunigen.

4. Minute Scally bringt den ersten Ball in den Strafraum, Hofmann lässt durch für Plea, dessen Abschluss keine Gefahr auslöst.

2. Minute Borussia dürfte wie gegen Oldenburg und Bielefeld wieder mehr als 60 Prozent Ballbesitz haben. Insofern wird es keine Simulation des Leverkusen-Spiels in einer Woche. Aber Trainer Daniel Farke hatte ja bereits erklärt, dass die Gegner-Auswahl limitiert ist, wenn man zu Hause bleibt im Winter.

1. Minute Der Ball rollt! Wenn Sie es sich besser vorstellen wollen vor dem inneren Auge: Borussia von links nach rechts.

13.59 Uhr Es geht in Kürze los! Rund 5000 Fans haben sich bei grausamem Wetter im Borussia-Park versammelt.

13.56 Uhr Interessant beim FC St. Pauli: Bei Linksverteidiger Leart Paqarada soll sich ein Wechsel zum 1. FC Köln anbahnen. Der Vertrag des 28-Jährigen läuft aus, weshalb er auch auf unserer Liste steht, wen Borussia holen könnte, wenn Ramy Bensebaini geht.

13.08 Uhr Borussias Startelf gegen St. Pauli ist da, das könnte auch die Aufstellung gegen Bayer Leverkusen in acht Tagen sein: Sommer - Scally, Itakura, Elvedi, Bensebaini - Weigl, Koné - Hofmann, Kramer, Plea - Thuram. Auf der Bank sitzen Olschowsky, Friedrich, Herrmann, Wolf, Stindl, Lainer, Ngoumou, Netz, Jantschke, Reitz, Neuhaus.

12.35 Uhr „Hamburger Wetter“, twittert Borussia und postet dazu ein Videos des Dauerregens aus dem Stadion.

12.15 Uhr Bis heute hat Borussia unter Daniel Farke übrigens kein einziges Testspiel verloren. Im Winter gab es zwei Siege ohne Gegentor.

Samstag, 10.48 Uhr Vier Borussen werden heute nicht bei den Profis zum Einsatz kommen, sondern zum Teil bei der U23. Mehr Infos gibt es hier.

17.19 Uhr Während die Personallage bei Borussia gut ist, sieht es bei den Hamburgern anders aus. Christopher Avevor, David Nemeth, Luca Zander, Etienne Amenyido, Franz Roggow, Niklas Jessen und Lennart Appe reisen nicht mit nach Mönchengladbach. Hinter dem Einsatz von Johannes Eggestein (krank) und Marcel Hartel (Oberschenkelprobleme) steht noch ein Fragezeichen.

14.02 Uhr „Es wird ein weiterer Härtetest für uns. Wir wollen auch in Gladbach bestehen, das habe ich der Mannschaft auch gesagt. Gegen solche Mannschaft können wir bestehen, wenn die Mannschaft gut harmoniert und funktioniert und die Jungs bei den Abläufen mit und gegen den Ball gut arbeiten", sagt St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler mit Blick auf die Partie.

13.29 Uhr Für St. Pauli ist das Spiel in Gladbach das dritte Spiel der Vorbereitung. Gegen Union Berlin gab es eine 2:3-Niederlage, der FC Lugano wurde mit 7:2 besiegt.

12.43 Uhr Tickets für die Partie sind ab 10 Euro in Borussias Ticketshop erhältlich, auch eine Tageskasse wird es am Samstag geben.

12.25 Uhr Nach dem 4:0 gegen Bielefeld hatte sich Gladbachs Trainer zufrieden gezeigt. „Es war eine sehr komplexe Leistung, aber es ist immer noch die Vorbereitung. Entscheidend ist, dass wir das auch auf den Platz bringen, wenn es in der Bundesliga wieder losgeht“, sagte Farke.

12.08 Uhr Personell hat Farke die Qual der Wahl, denn bis auf Yvandro Borges Sanches (Sehnenreizung am Hüftbeuger) stehen ihm alle Spieler zur Verfügung.

Freitag, 12.01 Uhr Für Gladbach ist die Partie gegen St. Pauli das dritte Testspiel. Am Mittwoch bezwang die Mannschaft von Trainer Daniel Farke Arminia Bielefeld mit 4:0, am vergangenen Wochenende gab es ein 2:0 gegen den VfB Oldenburg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort