1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Fan spendet 50.000 Euro für Flut-Opfer

Verein gibt stolze Gesamtsumme bekannt : Borussia-Fan mit großzügiger Spende für Flut-Opfer

Mit über 400.000 Euro werden die Opfer der Hochwasser-Katastrophe im Landkreis Ahrweiler von Borussia, ihren Sponsoren und den Fans unterstützt. Die U23 war zu Gast bei einem Benefizspiel im Bergischen Land.

Über 200 offizielle Fanklubs sind bei Borussia Mönchengladbach aus dem 5er-Postleitzahlengebiet gelistet. Kein Wunder, denn von den meisten Orten aus ist man in maximal zwei Stunden am Borussia-Park. Zu dem Gebiet zählt auch der Landkreis Ahrweiler, den es vor drei Wochen besonders schwer bei der Hochwasser-Katastrophe getroffen hat.

Schnell kündigte Borussia an, helfen zu wollen, um die Menschen in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Beim Testspiel gegen den FC Groningen (2:1) am vergangenen Wochenende sind über 80.000 Euro zusammengekommen, die Hauptsponsor Flatex auf 100.000 Euro aufgestockt hat. Das Geld setzt sich aus den verkauften Tickets, Barspenden am Stadion, einer Summe von Borussias Co-Sponsor Sonepar und der NEW, die am Spieltag auf die ÖPNV-Gebühr verzichtete, zusammen. Doch das ist noch nicht alles: Ein unbekannter Borussia-Fan zeigte sich nach Angaben des Vereins großzügig und legte noch einmal 50.000 Euro aus seinem Privatvermögen oben drauf.

Borussia verkündete am Donnerstag, wo das Geld hinfließen soll. Mit den 150.000 Euro unterstützt der Klub gezielt eine Einrichtung: die „Lebenshilfe Kreis Ahrweiler“. „Das Ausmaß der Zerstörung durch das Hochwasser ist in vielen Bereichen noch immer schwer zu begreifen“, erklärte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers. In dem Wohnheim für Menschen mit Beeinträchtigungen waren bei dem Hochwasser Mitte Juli zwölf Personen in den Fluten gestorben „Dieses Schicksal hat uns sehr bewegt“, sagte Schippers.

Stefan Möller, Geschäftsführer der „Lebenshilfe Kreis Ahrweiler“, zeigte sich dankbar und bewegt: „Wir freuen uns über die Unterstützung der Borussia und möchten uns bei allen bedanken, die dazu beigetragen haben. Die Spende hilft uns, auch in Zukunft Menschen in unseren Einrichtungen zu helfen und ihnen eine gute Betreuung zu bieten.“

Darüber hinaus möchte Borussia auch weiterhin Sportvereinen helfen. Gemeinsam mit Puma stellt der Klub Ausrüstung im Wert von 250.000 Euro zur Verfügung. „Vereine, bei denen nach dem Hochwasser Trikotsätze, Schuhe oder sonstige Sportmaterialien unbrauchbar sind, sollen nicht zögern, sich an uns wenden. Und wir können dann hoffentlich möglichst vielen helfen“, heißt es in einer Mitteilung. Um Unterstützung zu erhalten können sich betroffene Vereine noch bis zum 15. August formlos per E-Mail an borussiahilft@borussia.de wenden.

Borussias U23 war am Mittwoch zu Gast bei einem Benefizspiel beim Landesligisten FC Remscheid. Mika Schroers sorgte in der 59. Minute mit seinem Tor für den 1:0-Erfolg vor 400 Zuschauern.