Borussia Mönchengladbach enttäuscht bei Remis gegen Wehen Wiesbaden

Nur 1:1 gegen Zweitliga-Schlusslicht : Borussia enttäuscht bei Remis gegen Wehen Wiesbaden

Borussia Mönchengladbach ist in einem Testspiel gegen Wehen Wiesbaden nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Der Bundesligist tat sich gegen das Zweitliga-Schusslicht schwer.

Für viele Gladbacher Profis bestand am Donnerstagabend nach einigen für sie ruhigeren Wochen mal wieder die Möglichkeit, sich auf dem Spielfeld zu zeigen. Beim 1:1-Unentschieden im Testspiel gegen den Zweitligaletzten SV Wehen Wiesbaden durften in Abwesenheit der zehn Nationalspieler, die sich aktuell auf Länderspielreisen befinden, viele Spieler ran, die zuletzt in der zweiten Reihe der Borussen waren. Fabian Johnson, Oscar Wendt, Florian Neuhaus und Marcus Thuram waren die einzigen Stammkräfte, die dabei waren, das Spiel war also vor allem für Tony Jantschke, Christoph Kramer, Ibrahima Traoré, Keanan Bennetts, Raffael und Patrick Herrmann eine gute Gelegenheit, um in Tritt zu kommen. Denn nach der Länderspielpause starten die englischen Wochen, in denen Trainer Marco Rose auch rotieren will, wie er bereits angekündigt hat, und diese Spieler dadurch auch größere Spielchancen haben.

Gegen Wehen Wiesbaden kamen die im 4-2-3-1 agierenden und von Spielern aus der U19 unterstützten Borussen nur langsam in Tritt, hatten aber die Partie von Beginn an unter Kontrolle. In der 29. Minute zahlte sich das dann auch aus, nach einem Steilpass von Kramer erzielte Traoré mit der ersten richtigen Torchance das 1:0, das auch der einzige Höhepunkt in einer ereignisarmen ersten Halbzeit war.

Nach der Pause stellte Borussia auf ein 3-4-3 um, doch weiterhin geschah wenig in der Offensive. Erst in der 67. Minute passierte wieder etwas, jedoch vor dem eigenen Tor. Wehens Daniel Kofi setzte sich über die linke Abwehrseite durch und erzielte per Flachschuss das 1:1. Zehn Minuten später hatte Thuram die Möglichkeit zur erneuten Führung, köpfte aber knapp neben das Tor. Mehr brachten die Gladbacher gegen die hart spielenden Hessen nicht zustande. Jantschke, Thuram, Kramer und Bennetts mussten allesamt nach Attacken der Gegner behandelt werden. Kurz vor Schluss erzielte Wehen sogar um ein Haar den Siegtreffer, ein Kopfball landete aber noch am Gladbacher Pfosten.

Unterm Strich konnten sich nur wenige, die mal wieder eine Chance bekamen, in Szene setzen. Einzig Traoré, der nicht nur das Tor erzielte, sondern auch an den meisten Offensivaktionen beteiligt war, hinterließ einen bleibenden Eindruck.

Aufstellung: Sippel (72. Grün) – Johnson, Gaal (46. Bennetts), Jantschke, Wendt – Kramer, Neuhaus – Traoré (68. Jordi), Raffael (83. Niehues), Herrmann – Thuram (83. Sander).

Tore: 1:0 Traoré (29.), 1:1 Kofi (67.).

Hier geht es zur Bilderstrecke: Wehen Wiesbaden - Borussia: die Bilder des Spiels

(sh)
Mehr von RP ONLINE