1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Dieter Hecking fordert hellwache Spieler

Borussia Mönchengladbach : Hecking fordert hellwache Spieler

Leichte Ballverluste, individuelle Fehler, frühe Gegentore - Dieter Hecking, der Trainer von Borussia Mönchengladbach, hat die Ergebnisse der Fehleranalyse der letzten drei Spiele vorgelegt.

Hecking weiß: "Wir müssen von Beginn an eine hohe Passqualität, eine gute Ordnung im Spiel haben und hellwach sein." Beherzigt sein Team das, steigt die Erfolgswahrscheinlichkeit enorm - auch heute, wenn es bei Mainz 05 antreten muss. Dann müssen die Gäste von Beginn an wach sein, denn Mainz legt meist los wie die Feuerwehr.

Die noch ausstehenden vier Spiele werden über die Gesamtbewertung dieser seltsamen Gladbacher Saison entscheiden. Als derzeit Zehnter hätte Borussia das formulierte Ziel (Einstelligkeit) verpasst. In den Pokalwettbewerben gab es mehr zu bestaunen als erwartet, doch die daraus erwachsenen Hoffnungen endeten jäh, erst gegen Schalke (1:1, 2:2 nach 2:0) in der Europa-League, dann im Elfmeterschießen des Pokal-Halbfinales gegen Frankfurt. Wäre jetzt Schluss, wäre die Bilanz trist.

Aber noch ist das eine von mehreren möglichen Varianten, sogar Europa ist noch drin. Zwölf Punkte sind auf dem Markt, und Borussia will möglichst viele einsammeln, ungeachtet einiger fehlender Leistungsträger. "Wir wollen noch einen erfolgreichen Saisonabschluss schaffen", sagt Hecking, indes ohne konkreter zu werden.

Doch er dürfte sich maximalen Erfolg erhoffen und wird sein Team vermutlich mit neuen Impulsen pushen: Nico Schulz kommt eh in die Startelf, weil Oscar Wendt verletzt ist. Aber in Patrick Herrmann und Laszlo Bénes könnte Hecking Schnelligkeit und Unbekümmertheit einbringen. Beides könnte helfen - wenn die Borussen insgesamt wieder fehlerfreier arbeiten.

(kk)