1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Die wichtigsten Termine bis zum Saisonstart

Testspiele, Trainingslager und Co. : Die wichtigsten Borussia-Termine bis zum Saisonstart

Während der Cheftrainer noch fehlt und keine Transfers getätigt wurden, steht Borussias Sommerfahrplan bis zum Saisonstart. Es gibt zwei wichtige Comebacks im Terminkalender und ausschließlich Testspielgegner aus dem Profibereich.

Ausgerechnet in dem Jahr, in der Trainerposten bei Borussia Mönchengladbach knapp drei Wochen nach dem Saisonende noch vakant ist, geht die Vorbereitung auf die neue Spielzeit etwas früher los. Am 26. Juni bittet der Neue, der nicht Lucien Favre heißen wird, die Mannschaft erstmals auf den Trainingsplatz. Einige Nationalspieler werden dann noch fehlen, weil bis Mitte Juni Länderspiele angesetzt sind. Eines davon findet am 14. Juni im Borussia-Park statt: Die deutsche Nationalmannschaft empfängt in der Nations League Europameister Italien.

Zwei anderen Termine, die vor dem Vorbereitungsstart liegen, sind relevant für das Ende der Vorbereitung: Neben der DFB-Pokal-Auslosung am 29. Mai, als Borussia den SV Oberachern zugelost bekam, handelt es sich um die Bekanntgabe des Bundesliga-Spielplans durch die DFL am 17. Juni. Die Saison 2021/22 eröffnete Borussia zu Hause gegen den FC Bayern, der Deutsche Meister hat nicht mehr zwangsläufig Heimrecht am ersten Spieltag. Diesmal dürfte jedoch ein anderer Klub die Ehre haben. Los geht es am 5. August, eine Woche zuvor geht vom 29. bis 31. Juli die erste Pokalrunde über die Bühne.

Borussias Testspielkalender verheißt eine sukzessive Annäherung ans Top-Niveau: Der erste Gegner ist Drittliga-Aufsteiger Rot-Weiss Essen, dann geht es gegen 1860 München, den Vierten der Dritten Liga, dann nach Belgien zum 14. der Vorsaison, Standard Lüttich, bevor am Wochenende der Saisoneröffnung Real Sociedad San Sebastián in Gladbach zu Gast ist. Die Basken haben sich als Sechster in Spanien für die Europa League qualifiziert. Tests gegen echte Dorf- oder Amateurvereine wie im ersten Spiel unter Marco Rose gegen den 1. FC Mönchengladbach sind seit Jahren die Ausnahme bei Borussia.

Die Vorbereitung auf die Saison 2022/23 beginnt nicht nur früher, sie beinhaltet auch zwei Comebacks, die für die Fans besonders bedeutsam sind: Erstmals seit 2019 reist Borussia an den Tegernsee, das Trainingslager ist traditionell eine Art einwöchiges Fanfest. Gefeiert wird auch am 24. Juli bei der offiziellen Saisoneröffnung. Noch ein Comeback dürfte es im Januar 2023 geben während der 68-tägigen WM-Pause: das erste Winter-Trainingslager seit drei Jahren.

  • Telefonat mit Virkus : Hofmann hofft bei Borussias Trainersuche auf „schnelle Klärung“
  • Sieben Rückrundentore: Stürmer Breel Embolo.⇥Foto: Federico
    Mannschaftsteile im Fokus : Zwei der drei Stürmer sollen weiter wertvoll für Borussia sein
  • Verstärkter Fokus auf Eigengewächse : Borussia stattet Borges Sanches mit Profivertrag aus

Nach dem Ende des 15. Bundesliga-Spieltags am 13. November geht es erst am 20. Januar mit dem 16. weiter. Das Saisonfinale ist für den 27. Mai angesetzt, das DFB-Pokalfinale in Berlin steigt eine Woche später am 3. Juni. Dann endet eine lange Saison mit langer Pause mittendrin – so wie 2019/20, nur diesmal nicht wegen der Corona-Pandemie, sondern wegen der Weltmeisterschaft in Katar.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias Terminkalender bis zum Saisonstart

(jaso)