1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Die positiven Seiten der Spielpause

Bundesliga setzt vorerst aus : Die positiven Seiten der Spielpause für Borussia

So bitter es ist, dass Borussia und die ganze Liga eine Pause einlegen müssen: es gibt auch optimistische Ansätze. Wir nennen sechs Punkte, die die Laune etwas anheben könnten.

Borussias Spiel bei Eintracht Frankfurt hat nicht stattgefunden. Es wurde als ein Teil des 26. Bundesliga-Spieltags verschoben wegen der Corona-Pandemie. Borussias Fans ist, jedenfalls gehen sie davon aus, ein Auswärtssieg entgangen. Bei einer (nicht repräsentativen) Umfrage bei Instagram waren sich die Teilnehmer diesbezüglich einig. Positives Denken ist ein Wesenszug, der auch für Marco Rose, Borussias Trainer, ein wichtiger Leitaden seiner Arbeit ist. Rose verliert keine Spiele, wenn, dann gewinnt er sie nicht. Auf niederrheinisch: Für Rose ist das Glas halb voll und nicht halb leer. Auch unsere Redaktion will das Glas halb voll sehen und nennt durchaus positive Aspekte der Spielpause für Borussia.

Sicherheit Borussia hat sich mit dem Sieg im Geisterderby gegen den 1. FC Köln wieder auf den vierten Platz gehievt, sie wäre also, sollte der unwahrscheinliche Fall  eintreten, dass die Bundesliga-Saison abgebrochen, in der Champions League angekommen, ob nun die aktuelle oder die Halbzeit-Tabelle (Platz zwei) gültig sein würde. Für den Fall, dass die Saison nach der Corona-Pause weitergeht, gehen die Gladbacher mit einem Vorteil gegenüber Bayer Leverkusen in den Endspurt. Gegen Bayer Leverkusen könnte mit einem Heimsieg ein gewaltiger Schritt getan werden.

Regenerationszeit Denis Zakaria, der aktuell vielleicht wichtigste Borusse, hat durch die Pause mehr Zeit, die Oberschenkelverletzung, die er sich beim 1:2 gegen Borussia Dortmund beim Zusammenprall mit Yann Sommer zugezogen hat, auszukurieren. Zakaria wird ein wesentlicher Faktor sein im Schlussspurt der Saison mit seiner Dynamik und Power, seinem gesamten Spiel. Zweimal begannen Spiele ohne Zakaria in dieser Saison, in Wolfsburg gab es ein 1:2, gegen den 1. FC Köln ein 2:1. Öfter will Rose das Experiment sicher nicht wagen.

Exklusivität Die Corona-Problemaik hat Borussias Historie um ein Kuriosum erweitert: Sie war Ausrichter des ersten Geisterspiels der Fußball-Bundesliga. Im Januar 1967 der erste zweistellige Sieg der Bundesliga mit dem 11:0 gegen Schalke, 1970 beim FC Everton das erste Elfmeterschießen im Europapokal der Landesmeister, Pfostenbruch, Büchsenwurf nebst des annullierten 7:1 gegen Inter Mailand, im Dezember 1984 das erste Bundesliga-Live-Spiel im Hauptprogramm etc.. Und nun das: So unschön es war, was am 11. März passierte, es war historisch. Und erfolgreich für Borussia.

Motivation Dass sich im Derby ohne Fans Breel Embolo nochmal aufgestellt hat als produktiver Stürmer und auch andere aus der zweiten Reihe auf sich aufmerksam gemacht haben, ist sicherlich auch nicht schadhaft, denn jeder Spieler weiß, dass die Konkurrenz groß ist und wird sich entsprechend fokussiert auch verhalten, bis es wieder losgeht. Dass die Gladbacher generell wissen, wie groß die Chance in dieser Saison ist, wird den Hunger auf Erfolg in der Fußball-losen Zeit wachsen lassen, Rose wird dann versuchen, die angestaute Energie effektiv zu kanalisieren, um aus dem Erfolgshunger Erfolge zu machen.

Feinschliff Rose kann die Zeit nutzen, um, nun in bester Kenntnis aller Geheimnisse seines Kaders, nochmal an allen Ecken und Kanten seiner Borussia arbeiten. Der Trainer experimentiert gern, das hat die Saison, insbesondere die Rückrunde, gezeigt, doch manche Idee war ein wenig auch im Modus „learning by doing“ angelegt. Rose kann seine Ansätze konkretisieren, mindestens in der Theorie, so lange oder so oft trainiert wird auch in der Praxis.

Beruhigung Der Stillstand des Fußballs kann auch die Situation mit den Fans verändern. Die Hitzigkeit wird aus dem Thema genommen, weil nun plötzlich alle auf das verzichten müssen, über das sie sich vorher gestritten haben. Man kann die Vorteile der modernen Technik nutzen, um Gespräche zu führen in Chats oder via Skype.