1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Die Länderspiel-Termine der Nationalspieler

Länderspiel-Termine : Das steht für Borussias Nationalspieler nun auf dem Programm

Elf Spieler aus Adi Hütters Kader sind derzeit mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Das sind die Länderspiel-Termine der Borussen in den kommenden Tagen.

Borussias Nationalspieler dürften sich Anfang dieser Woche mit einem deutlich besseren Gefühl in Richtung ihrer Auswahlmannschaften aufgemacht haben, als das noch Ende August bei der ersten Länderspielpause der laufenden Saison der Fall war. Damals hatte Borussia kurz zuvor ein 1:2 bei Union Berlin kassiert und den Fehlstart damit perfekt gemacht. Dieser ist nach dem 3:1-Sieg in Wolfsburg am Samstag zunächst einmal kein Thema mehr. Borussias „Internationale“ können sich nun auf ihre Aufgaben – vornehmlich – in der WM-Qualifikation konzentrieren. Das sind die Länderspiel-Termine der Borussen in den kommenden zehn Tagen.

Deutschland Matthias Ginter, Jonas Hofmann und Florian Neuhaus wollen mit der A-Nationalmannschaft der sicheren WM-Qualifikation näher kommen. Dafür soll es zwei weitere Siege geben: am Freitag, 8. Oktober, in Hamburg gegen Rumänien, und am Montag, 11. Oktober (jeweils 20.45 Uhr), in Skopje gegen Nordmazedonien.

Deutschland U21 Für die Junioren des DFB geht es in den kommenden Tagen um Punkte in der EM-Qualifikation. Neuling Luca Netz und Rückkehrer Jordan Beyer treffen mit dem deutschen Team am Donnerstag, 7. Oktober (18.15 Uhr), in Paderborn auf Israel, am darauffolgenden Dienstag, 12. Oktober (17.30 Uhr), ist die U21 dann im ungarischen Szeged zu Gast.

Schweiz Einmal daheim und einmal auswärts antreten müssen auch Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo mit der „Nati“. In der WM-Quali-Gruppe C bekommt es die Schweiz am Samstag, 9. Oktober, in Genf mit Nordirland zu tun, am Dienstag, 12. Oktober (beide 20.45 Uhr), geht es in Vilnius gegen Litauen.

Algerien Ramy Bensebaini hat in den vergangenen Wochen kaum einmal am Mannschaftstraining der Borussia teilnehmen können. Trotzdem wurde er nominiert und soll anreisen, was Konflikt-Potenzial zwischen Verein und Verband liefert. Algerien trifft zweimal in der WM-Qualifikation auf Niger: am Freitag, 8. Oktober, daheim in Blida, und am Dienstag, 12. Oktober (jeweils 21 Uhr), in Niamey.

Irland U21 Conor Noß hatte zwar noch keinen Pflichtspieleinsatz für die Profis, ist aber dauerhaftes Mitglied des Trainingskaders. Er ist mit der irischen U21 in der EM-Qualifikation im Einsatz: am Freitag, 8. Oktober (18.15 Uhr), in Dublin gegen Luxemburg, und am Dienstag, 12. Oktober (17.30 Uhr), in Podgorica gegen Montenegro.

  • Nicht ins DFB-Team geschafft : Diese Spieler müssen sich nach der Länderspielpause beweisen
  • Leverkusens Patrik Schick im Duell mit
    Bundesliga, DFB-Pokal, Europapokal : So geht es nach der Länderspielpause weiter
  • Nuri Sahin.
    Überraschung in der Türkei : Nuri Sahin bei Antalyaspor zum Trainer befördert

Luxemburg Yvandro Borges Sanches ist zwar noch U19-Spieler in Gladbach, dafür aber schon A-Nationalspieler Luxemburgs. Der 17-Jährige trifft mit seinem Team in der WM-Qualifikation am Samstag, 9. Oktober, daheim auf Serbien, und drei Tage später (jeweils 20.45 Uhr) in Faro auf Portugal.