Borussia Mönchengladbach: Die Gladbacher Frauen steigen mit einem Punkt ab

0:5-Niederlage gegen FC Bayern : Borussias Frauen steigen mit einem Punkt ab

Auch die letzte Partie der Bundesliga-Saison ging verloren. Niederrheinligist FC kommt dem Aufstieg einen Schritt näher mit einem 7:0-Sieg.

Im letzten Bundesliga-Auftritt sah es für Borussias Frauen gegen den FC Bayern München lange Zeit nach einem mehr als respektablen Ergebnis aus, bevor das Resultat durch drei weitere Gegentreffer in der Schlussphase letztlich mit 0:5 doch erwartet deutlich wurde. „Dann hat man gemerkt, wie viel wir investiert haben und dass wir im Kopf einen Tick langsamer wurden“, sagte Cheftrainer René Krienen. Damit hat das Team die Bundesliga-Saison mit nur einem Zähler abgeschlossen und startet in der inzwischen ja eingleisigen Zweiten Liga einen Neuanfang.

Borussias Zweitvertretung hat die Saison mit einem sehr ordentlichen 1:1 beim Vierten SV Bökendorf beendet und belegt somit im Endklassement den zehnten Platz. Nach einem Pausenrückstand sicherte Pia Beyer dem VfL durch einen Treffer in der 88. Minute den Zähler. Für die Zweite geht es also in der neuen Saison in der dritthöchsten Spielklasse weiter.

Dorthin aufsteigen würde gerne der 1. FC, der am Sonntagabend TuRa Brüggen in der Niederrheinliga zu Gast hatte und diesem Ziel durch einen 7:0-Erfolg wieder einen Schritt näher kam. Gleich viermal traf dabei Likia Nduka, die übrigen Tore teilten sich Christina Franken, Jennifer Stinshoff und Sarah Schmitz. Verfolger GSV Moers siegte ebenfalls , mit 6:0, ist so jetzt punktgleich sechs Tore hinter den Westenderinnen, die mit dem weiterhin nur zwei Zähler dahinter lauernden MSV Duisburg II noch einen weiteren Verfolger im Kampf um die Meisterschaft haben. Bei den Duisburgerinnen kommt es am Sonntag zum direkten Vergleich für das Team von Trainer Christian Brüsseler.

Nichts zu bestellen hatte der FSC im Landesliga-Heimspiel gegen die bereits als souveräner Meister feststehende Viktoria aus Winnekendonk. Beim 0:6 waren die Rheindahlenerinnen chancenlos. Zwei Spieltage vor Schluss hat das aber nichts angerichtet, weil auch der SV Haldern und der GSV Moers II nicht gepunktet haben. Das Polster auf den Abstiegsplatz bleibt bei drei Punkten und zwei Toren.

Borussia Frauen: Venrath - Schenk, Starmanns, Giehl, Fürst, Corres - Evels, Kufner, Dallmann, van Heeswijk (79. Bohnen) - Densing (66. Petri). Tore: 0:1 Däbritz (40.), 0:2 Damnjanovic (70.), 0:3 Magull (84.), 0:4 Roord (87.), 0:5 Damnjanovic (90.). Zuschauer: 351.

Mehr von RP ONLINE