Borussia Mönchengladbach: die Fakten zum DFB-Pokal bei Borussia Dortmund

Kein Videobeweis in der zweiten Pokal-Runde : Die Fakten zum Spiel Borussia gegen Borussia

In Rom proftierte Borussia Mönchengladbach davon, dass es in der Europa-League-Gruppenphase keinen Videobeweis gab. Im DFB-Pokal kommt er auch erst im Achtelfinale. Wir haben die wichtigsten Fakten zur Pokalpartie in Dortmund zusammengetragen.

Wer fehlt bei Borussia?

Nach Klubangaben fallen Breel Embolo, Tony Jantschke, Matthias Ginter, Alassane Plea, Raffael, Tobias Strobl, Ibrahima Traoré, Fabian Johnson, Tobias Sippel, Keanan Bennetts und Torben Müsel aus.

Wie spielt Borussia?

Lars Stindl könnte erstmals in der Startelf stehen. Sollte es dafür noch zu früh sein, dürfte Marco Rose auf ein 4-Raute-2 umstellen mit Florian Neuhaus als Zehner. Aufstellung: Sommer – Lainer, Beyer, Elvedi, Bensebaini – Zakaria – Bénes, Kramer – Herrmann, Stindl, Thuram.

Wie viele Fans sind da?

5.500 Anhänger der Borussia aus Mönchengladbach treten die Reise nach Dortmund an. Da die Partie (Anstoß um 20.45 Uhr) auch im frei empfangbaren Fernsehen (ARD) zu sehen sein wird, werden sich einige Fans aufgrund der Anstoßzeit dazu entschlossen haben, das Spiel von Zuhause aus anzusehen.

Wie ist der Gegner drauf?

Der 1:0-Erfolg gegen Gladbach in der Liga war der einzige Sieg der Dortmunder in den vergangenen fünf Spielen. Zuletzt enttäuschten sie in Mailand (0:2) und auf Schalke (0:0). Marco Reus sagte zuletzt, dem BVB fehle die Leichtigkeit.

Wer fehlt bei Dortmund?

Marcel Schmelzer und Paco Alcacer fallen aus. Roman Bürki (grippaler Infekt) und Mario Götze (Handverletzung) sind fraglich.

Wie spielt Dortmund?

Im Vergleich zur Ligapartie ist Jadon Sancho diesmal wieder Teil des favreschen 4-2-3-1. Aufstellung: Bürki – Pisczcek, Akanji, Hummels, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Hazard – Brandt.

Auf wen muss Borussia achten?

Reus trifft so gut wie immer gegen seinen Ex-Klub. Er entschied das Ligaspiel mit seinem zehnten Tor im zwölften Spiel gegen Gladbach. Thorgan Hazard tritt als Vorbereiter gefährlich in Erscheinung.

Wer sind die Schiedsrichter?

Benjamin Cortus aus Röthenbach leitet die Partie. Er pfiff Borussia zuletzt im Dezember 2018 beim 0:0 bei 1899 Hoffenheim. Seine Assistenten sind Florian Heft und Christian Leicher, vierter Offizieller wird Guido Kleve sein. Den Videobeweis gibt es erst ab dem Achtelfinale. Davon, dass es dieses Hilfsmittel in der Europa-League-Gruppenphase nicht gibt, profitierte Gladbach in Rom beim Elfmeter, den Stindl verwandelte. Ein solches Szenario wäre also wieder möglich. Andersrum erzielte Thorgan Hazard in der Ligapartie gegen Gladbach ein Tor für den BVB, das nachträglich annulliert wurde. Das kann am Mittwoch nicht passieren.

Mehr von RP ONLINE