Start in die Rest-Saison Warum Bayer für Borussia ein guter Anreiz ist für die Vorbereitung

Analyse | Mönchengladbach · Borussias Gegner beim Re-Start, Bayer Leverkusen, kann bei Daniel Farkes Team in den anstehenden Wochen der Vorbereitung auf den restlichen Teil der Saison aus verschiedenen Gründen die Spannung hochhalten.

Borussia Mönchengladbach: Alle WM-Teilnehmer - Marcus Thuram wird Zweiter
Link zur Paywall

Alle WM-Fahrer von Borussia Mönchengladbach

34 Bilder
Foto: AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV

Borussia hat die längste Pause aller Bundesligisten. Sie eröffnete mit dem 4:2 gegen Borussia Dortmund am 11. November den 15. und letzten Spieltag vor der WM-Pause und steigt im letzten Spiel des 16. Spieltags, mit dem die Restsaison startet, am 22. Januar um 17.30 Uhr gegen Bayer Leverkusen wieder ein. 72 Tage nach Dortmund ist Leverkusen. 40 Tage hat Daniel Farke ab Dienstag Zeit, sein Team auf Bayer vorzubereiten. Der Gegner, mithin der zweitschärfste rheinische Rivale nach dem 1. FC Köln, ist ein guter Anreiz für den Re-Start in die Saison. Oft schon waren die Treffen mit Bayer Endspiele um Europa. Auch dieses Mal wird es ein richtungsweisendes Spiel für beide Klubs.