1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Das neue Auswärtstrikot wurde geleakt

Vorhersage von „Footy Headlines“ : Ist das Borussias neues Auswärtstrikot?

Das Portal „Footy Headlines“ macht eine Vorhersage, wie das künftige Auswärts-Outfit der Borussen aussehen könnte. Wie für den prognostizierten ganz weißen Heim-Look gibt es auch dafür historische Bezüge.

Es war keine Überraschung mehr, was das in Trikot-Fragen stets gut informierte Portal „Footy Headlines“ am Dienstag veröffentlicht hat, dafür gab es an gleicher Stelle zuvor zu eindeutige Leaks. Doch jetzt ist es sehr konkret, was da zu sehen ist: die Vorhersage des neuen Auswärtstrikots der Borussen nämlich. Es wird demnach eine schlicht edel-cool ausschauende texitle Zukunft: Auswärts werden die Borussen, so die Vorhersage stimmt, künftig ganz in Schwarz spielen, denn auch die Hose und die Stutzen sollen schwarz sein.

Spielt Borussia künftig auswärts in diesem Trikot? Foto: Ja/Quelle: Footy Headlines

Es ist ein Trikot ohne Schnörkel, das Webmuster auf dem Hemd ist unauffällig, aber strukturgebend. „Stealth Look“ nennt „Footy“ das. Es wäre also die logische Ergänzung zum Heim-Outfit, das dem Vernehmen nach ganz in Weiß gehalten sein wird. Das Event-Trikot wird, den bisherigen Vermutungen zufolge, Mintgrün sein wie das kürzlich vorgestellte Sondertrikot.

Bestätigt ist all das nicht. Doch gäbe es historische Referenzen. Der Heim-Look zu 1970, als Borussia ganz in Weiß erstmals Meister wurde. Auch das schwarze Outfit hätte einen historischen Bezug. 1996 gab es in einem derartigen Ouftit den ersten Sieg der Borussen in England: beim FC Arsenal in London siegte Borussia 3:2. Damals kam die Rückkehr zum Schwarz überraschend und war effektvoll, die Trikots sind bis heute Kult.

Seither spielte der schwarze Look immer wieder mal eine Rolle, zuletzt waren zum Beispiel die Europapokal-Outfits der Saisons 2015/16 und 2016/17 vor allem schwarz. Beide waren aber verspielter, so konsequent Schwarz unterwegs war Borussia tatsächlich zuletzt 1996.

Schwarz war auch das Trikot, in dem die Gladbacher 1960 den ersten nationalen Titel ergatterten, den DFB-Pokal. Doch trugen Albert Brülls und seine Kollegen in jener Zeit noch weiße Hosen zum schwarzen Hemd. Ein Look, der in Zukunft auch vorkommen könnte, wenn Heim- und Auswärts-Outfits gemischt werden.

Die schwarzen Trikots indes gefielen der ersten Frau von Meistertrainer Hennes Weisweiler, Lilo, nicht. Sie fand sie „zu traurig“. Borussia wurde weiß. Doch wie beim „Back to Black“ 1996 soll Schwarz auch jetzt für freudige Ereignisse in der Zukunft stehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Alle Trikots von Borussia Mönchengladbach seit 2003