1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Daniel Farke mit 1:1 gegen Waalwijk nicht zufrieden

Borussias Trainer : Farke missfielen einige Dinge beim 1:1 gegen Waalwijk

Borussia Mönchengladbach blieb auch im siebten Testspiel ungeschlagen, doch das stellte Trainer Daniel Farke nicht wirklich zufrieden. Was der Coach zu bemängeln hatte und welche mildernden Umstände er für die Leistung gegen den RKC Waalwijk zumindest gelten ließ.

Daniel Farke war gut zu verstehen am Spielfeldrand in der Velberter IMS-Arena. Im Test gegen den RKC Waalwijk gab er immer wieder lautstark Anweisungen, coachte vor allem die jungen Spieler und verteilte so manches Lob. Für einen Sieg im siebten Testspiel der laufenden Vorbereitung reichte es indes nicht – Borussia musste sich mit einem 1:1-Unentschieden begnügen, verhinderte nach einem zwischenzeitlichen Rückstand aber immerhin die erste Niederlage unter Farke. Den konnte das Remis aber nicht wirklich zufriedenstellen.

„Generell nach sieben Spielen noch ungeschlagen zu sein, da kann man nicht meckern. Doch dieses Spiel wollten wir definitiv gewinnen. Deswegen bin ich auch nicht zufrieden mit dem Ergebnis“, sagte Farke, den vor allem eines am Auftritt seiner Mannschaft missfallen hatte. „Wir sind etwas lethargisch in die Partie gegangen, die Geisteshaltung in der ersten Halbzeit hat mir nicht gefallen“, kritisierte der Coach und wurde diesbezüglich noch konkreter.

„Wir haben viele 50:50-Zweikämpfe nicht konsequent genug bestritten und waren auch fehlerhaft im Passspiel. Das ist eigentlich ja unsere Stärke, doch diesmal waren wir bei einigen Ballverlusten nicht fokussiert genug“, sagte Farke. Da passte es ins Bild, dass das 0:1 der Niederländer nach einem Freistoß fiel, als der Torschütze an der Strafraumkante trotz einer schwachen Ballannahme genügend Zeit hatte, den Ball unter die Latte zu knallen. „Das kann in der Vorbereitung schon mal passieren, wenn noch nicht alles auf die Standards fokussiert ist“, kommentierte Farke die Szene in der 19. Minute.

Es dauerte nur weitere elf Minuten, ehe Gladbach zum Ausgleich kam: Marvin Friedrich spielte einen langen Ball auf Alassane Plea, der den Laufweg in die Sturmmitte angeboten hatte, und der Franzose schoss nach einer guten Ballmitnahme ins kurze Eck ein. Von diesen Szenen hätte sich Farke indes aber mehr gewünscht. „Wir haben die tiefen Läufe wie bei dem herrlichen Tor zum 1:1 zu oft vermissen lassen. Wenn der Gegner so kompakt steht, muss er mit Läufen in die Tiefe auseinandergezogen werden“, sagte er.

In der zweiten Halbzeit sei es dann für sein Team brutal schwer gewesen. „Das war wie bei einem Pokalspiel gegen eine unterklassige Mannschaft, wir waren total dominant“, sagte Farke. Doch ein zweites Tor wollte nicht mehr fallen: Zunächst verschoss Lars Stindl einen Foulelfmeter, dann köpfte Friedrich nach einer Ecke zu ungenau. „Das war dann so ein Spiel, wo man vielleicht mal über eine Standardsituation die Partie entscheiden muss. Es hat nicht geklappt, solche Tage kennt jeder Fußballer.“

  • Vorletzter Test der Vorbereitung : Stindl scheitert vom Punkt – Borussia spielt 1:1 gegen Waalwijk
  • Testspiel und viel Unterhaltung : Darauf können sich Borussias Fans bei der Saisoneröffnung freuen
  • Liveticker zum Nachlesen : So lief Borussias Test gegen Waalwijk

Der Coach wollte mit seiner Mannschaft auch nicht zu hart ins Gericht gehen. „Wir hatten unsere Situationen, etwa bei der tollen Doppelpassszene und dem Pfostenschuss von Plea. Aber es war schon zu merken, dass die Frische fehlte“, sagte Farke. Und dieser Umstand überraschte ihn keineswegs. „Die letzten Tage waren schon sehr intensiv. Am Media Day waren wir gefühlt die kompletten 24 Stunden zusammen, haben später bei knapp 40 Grad noch trainiert. Am Mittwochmorgen war es etwas kühler – nur um die 34 Grad. Die Luft war heute ein bisschen raus.“

Ein Testspiel bleibt den Borussen noch, ehe die Saison mit dem ersten Pflichtspiel am 31. Juli im DFB-Pokal beim SV Oberachern beginnt: Am kommenden Samstag ist Real Sociedad San Sebastian im Borussia-Park zu Gast. „Da wollen wir uns mit einer guten Leistung nochmals Selbstvertrauen holen für den Pflichtspielstart“, sagte Farke.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Borussias Testspiel gegen den RKC Waalwijk in Bildern