Borussia Mönchengladbach: Cuisance scheitert mit Frankreichs U19 im EM-Halbfinale

0:2 gegen Italien : Cuisance scheitert mit Frankreichs U19 im EM-Halbfinale

Für Michael Cuisance und Frankreichs U19 ist die Europameisterschaft in Finnland beendet: Im Halbfinale gab es eine 0:2-Niederlage gegen Italien, bei der Borussias „Spieler der Saison“ durchspielte.

Christian Capone und Moise Kean sorgten per Doppelschlag in der 27. und 30. Minute für die Tore in Vaasa. Für die U20-Weltmeisterschaft 2019 in Polen (23. Mai bis 15. Juni) ist Frankreich trotzdem qualifiziert.

Das erste Gruppenspiel gegen die Ukraine hatte Cuisance aufgrund einer Gelbsperre verpasst, Frankreich verlor 1:2. Danach spielte er bei den 5:0-Siegen gegen die Türkei und England jeweils von Beginn an und steuerte drei Vorlagen sowie ein Elfmetertor bei.

Cuisance wird nun noch ein paar Tage Pause bekommen, aber vermutlich schon wieder dabei sein, wenn seine Kollegen nach dem Trainingslager am Tegernsee zu Hause die Vorbereitung fortsetzen. Dann geht es für Cuisance darum, schnell das neue 4-3-3-System zu verinnerlich, in dem er auf der Achterposition im Mittelfeld auflaufen könnte.

(jaso)
Mehr von RP ONLINE