Borussias Gegner in der Königsklasse Inter „zlatanisiert“, Real blamiert sich, Donezk siegt

Mönchengladbach · Für Borussias Gegner in der Champions League lief es am Wochenende nicht nach Plan. Real Madrid zeigte sich dabei weit entfernt von einer Top-Form, Inter verlor das Stadtderby gegen den AC Mailand. Nur Donezk siegte klar.

 Zlatan Ibrahimovic entschied mit seinen Toren das Mailand-Derby.

Zlatan Ibrahimovic entschied mit seinen Toren das Mailand-Derby.

Foto: AFP/MIGUEL MEDINA

Wie lief das Wochenende für Borussias Gegner im Europapokal? Wir schauen nach Spanien, Italien und in die Ukraine und geben einen Überblick.

Borussia Mönchengladbach: Alle Champions-League-Spiele im Überblick
10 Bilder

Alle Spiele Borussias in der Champions League

10 Bilder
Foto: AP/Martin Meissner

Real Madrid musste am fünften Spieltag die erste Niederlage der Saison hinnehmen – und das zu Hause gegen den Aufsteiger FC Cadiz. Dabei fanden die Madrilenen überhaupt nicht ins Spiel. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die ordentlich Druck machten. Anthony Lozano gelang nach 16 Minuten der verdiente Führungstreffer. Auf der Gegenseite hatte Innenverteidiger Raphael Varane kurz vor der Halbzeit die beste Chance, doch sein Kopfball nach einer Ecke flog knapp am Tor vorbei. In der Pause musste auch noch Kapitän Sergio Ramos verletzt raus.

Real-Trainer Zinedine Zidane brachte zur zweiten Halbzeit gleich vier frische Kräfte auf einmal. In der Offensive gelang aber nach wie vor recht wenig. Karim Benzema traf in der Schlussphase mit einem Schuss von der Strafraumkante noch die Latte, mehr sprang allerdings nicht mehr heraus. Aufsteiger Cadiz feierte einen überraschenden Auswärtserfolg und hat nun nach sechs Spielen zehn Punkte auf dem Konto, genauso viele wie Tabellenführer Real Madrid.

Für Borussias kommenden Gegner Inter Mailand lief es am Samstag nicht besser. Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic holte in der 13. Minute einen klaren Foulelfmeter heraus, den Torwart Samir Handanovic zwar erst parieren konnte, beim Nachschuss aber chancenlos war. Drei Minuten später erhöhte erneut Ibrahimovic nach einer Flanke von Rafael Leao aus fünf Metern zum 2:0. Der schlechte Start für Inter war perfekt.

Romelu Lukaku gelang in der 29. Minute nach einer flachen Hereingabe von Ivan Perisic etwas überraschend der Anschlusstreffer. Für den Mittelstürmer war es bereits der vierte Saisontreffer. Das gab Inter ein wenig Auftrieb, das vor dem Halbzeitpfiff erneut eine Riesenchance durch Lukaku hatte.

Lukaku war auch in der zweiten Halbzeit Inters auffälligster Spieler, feuerte insgesamt sieben Torschüsse ab. Milan verpasste es, per Konter auf 3:1 zu stellen, konnte das Ergebnis vor 1000 Zuschauern, die im Stadion San Siro erlaubt waren, letztlich über die Zeit bringen – und Inter wurde „zlatanisiert“.

Nur Shachtar Donezk konnte am Wochenende gewinnen – und zwar sehr deutlich. Mit 5:1 wurde wurde das Tabellenschlusslicht FK Lwiw abgefertigt. Bereits nach 18 Minuten führte Donezk nach den Toren von Viktor Kovalenko (4., 18.), Marcos Antonio (9.) und Dentinho (16.) mit 4:0.

Danach ließ es Donezk etwas ruhiger angehen, kassierte vor der Pause noch den Anschlusstreffer. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel traf Manor Solomon zum 5:1-Endstand. Donezk bleibt damit weiterhin in der Liga ohne Niederlage, muss sich nach sechs Spieltagen allerdings auch schon mit drei Unentschieden begnügen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort