Borussia Mönchengladbach: BVB-Star Marco Reus trifft gegen Gladbach fast immer

Fakten zum Spiel gegen Dortmund : Gegen Gladbach trifft Reus fast immer

Von 2009 bis 2012 spielte Marco Reus bei der Borussia in Mönchengladbach. Seit seinem Wechsel zum BVB spielte er elfmal gegen seinen Ex-Klub und erzielte dabei neun Tore. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Tospiel gesammelt.

Wer fehlt bei Borussia?

Nach Klubangaben fallen Tobias Strobl, Ibrahima Traoré und Fabian Johnson (alle im Aufbautraining) aus, außerdem Torben Müsel (Knie-OP) und Keanan Bennetts (Oberschenkelverletzung). Matthias Ginter (Schulterverletzung) und Stefan Lainer (Außenbandriss im Sprungglenk) sind fraglich.

Wie spielt Borussia?

Wahrscheinlich setzt Marco Rose wieder auf ein 4-3-3, das in den vergangenen Wochen erfolgreicher war als sein favorisiertes 4-Raute-2. Aufstellung: Sommer – Lainer, Jantschke, Elvedi, Bensebaini – Zakaria – Bénes, Kramer – Herrmann, Plea, Thuram.

Wie viele Fans sind da?

Das Dortmunder Stadion ist mit 81.365 Zuschauern ausverkauft, unter ihnen werden etwa 8.000 Gladbach-Fans dabei sein.

Wie ist der Gegner drauf?

In der Bundesliga hat der BVB dreimal in Folge kurz vor Schluss einen Vorsprung verspielt und 2:2 gespielt. So rutschte das Team auf Platz acht ab, was deutlich unter den eigenen Ansprüchen der Dortmunder, die Meister werden wollen, liegt. Gegen den BVB scheint immer etwas zu gehen.

Wer fehlt bei Dortmund?

Lukasz Piszczek fällt aufgrund eines Faserrisses aus, Paco Alcacers Einsatz steht auf der Kippe. Ex-Gladbacher Nico Schulz könnte nach einer Verletzung wieder im Kader stehen.

Wie spielt der BVB?

Lucien Favre stellt seine Mannschaft wie gewohnt wohl in einem 4-2-3-1-System auf. Aufstellung: Bürki – Hakimi, Akanji, Hummels, Guerreiro – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Hazard – Alcacer (Götze).

Auf wen muss Borussia achten?

Jadon Sancho ist gemeinsam mit Alassane Plea zweitbester Scorer der Liga. Stark in Form sind Axel Witsel und Achraf Hakimi. Traditionell trumpft Marco Reus gegen Gladbach auf, er schoss in elf Partien neun Tore gegen seinen Ex-Klub.

Wie liefen die Spiele in der vergangenen Saison?

Unter Dieter Hecking war Borussia zweimal recht chancenlos gegen den BVB. Beim 1:2 in Dortmund hielt das Tor von Christoph Kramer die Partie eng, das 0:2 im Borussia-Park am letzten Spieltag, als Gladbach noch die Chance auf die Champions League hatte, war jedoch sehr deutlich.

Wer sind die Schiedsrichter?

Sascha Stegemann aus Niederkassel leitet die Partie. Er pfiff Borussia zuletzt im Mai beim 2:2 gegen Hoffenheim. Seine Assistenten sind Mike Pickel und Christof Günsch, vierter Offizieller wird Norbert Grudzinski sein, Video-Assistent Harm Osmers.