1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Breel Embolo floh laut Polizei Essen nach Party übers Dach

Neue Erkenntnisse zur Party-Nacht : Gladbachs Embolo floh laut Polizei übers Dach

Die Polizei in Essen bestätigt einen Medienbericht vom Dienstagabend. Demnach sei Breel Embolo in der Nacht auf Sonntag sogar vor den Einsatzkräften am Baldeneysee geflohen, letztlich aber in einer Wohnung alleine aufgegriffen worden.

Nach dem 1:0-Sieg gegen Werder Bremen betonte Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose noch einmal, sein Spieler Breel Embolo habe ihm „glaubhaft versichert“, nicht Gast auf einer illegalen Party in Essen gewesen zu sein. Offizielle Aussagen der Polizei legen jedoch inzwischen ein anderes Bild nahe.

Nach Überzeugung der Ermittler aus Essen ist Embolo am frühen Sonntagmorgen über ein Dach eines Gastronomiebetriebes am Baldeneysee sogar vor den Einsatzkräften geflohen. Embolo hatte via Instagram am späten Montagabend bestritten, an der Party teilgenommen zu haben. Er bestätigte lediglich, dass seine Personalien von der Polizei aufgenommen worden sind. Er sei mit einem Freund nach Essen gefahren, um mit einem weiteren Basketball zu schauen. Die Polizei habe ihn in einer Wohnung angetroffen, die sich „im unmittelbaren Umfeld“ des Lokals befunden habe, in dem die Party mit Alkohol und lauter Musik stattfand.

„Solange es kein anderes Ermittlungsergebnis gibt von der Polizei, glauben wir Breel Embolo“, sagte ein Vereinssprecher als Reaktion auf die neuen Informationen von der Polizei, die am Dienstagabend bereits ein Bericht der „Bild-Zeitung“ ausgeführt hatte. Embolo war von Borussia „vorsorglich“ aus dem Kader für das Bremen-Spiel genommen worden, soll aber, vorbehaltlich eines zweites negativen Corona-Tests, nach Roses Angaben am Freitag gegen Borussia Dortmund wieder dabei sein.

Ein Polizeisprecher schilderte den Ablauf der Ereignisse am Baldeneysee am Mittwoch folgendermaßen: Beim Eintreffen der Polizei sei aus dem coronabedingt geschlossenen Lokal am Essener Baldeneysee eine Person durch ein Fenster aufs Dach geflohen. Die Person sei über das Dach zu einer angrenzenden Wohnung gerannt und habe die Wohnung durch ein weiteres Fenster betreten. Die Polizei habe sich Zutritt zu der Wohnung verschafft und dort eine einzelne Person angetroffen. Diese Person sei Embolo gewesen.

„Er war allein in der Räumlichkeit“, sagte der Sprecher. Und es habe keine Möglichkeit gegeben, die Wohnung unerkannt zu verlassen, da der Komplex von der Polizei umstellt war. „Deshalb gehen wir davon aus, dass der Mann, der über das Dach geflohen ist, Embolo war.“

Laut der Polizeimitteilung vom Montag wurden bei der Party mit 23 Teilnehmern weder Abstände eingehalten noch Masken getragen. Nachbarn hatten wegen lauter Musik die Polizei gerufen. Keiner der Feiernden sei in Essen wohnhaft. Sie seien größtenteils aus dem Raum Düsseldorf, Köln und Stuttgart gekommen, so die Mitteilung. Alle 23 erhielten eine Anzeige und Platzverweise.

Borussia-Trainer Rose wurde am Dienstag bei „Sky“ gefragt, ob es einen Unterschied mache, ob Embolo lediglich Corona-Regeln gebrochen oder sogar eine Party gefeiert habe. „Wir alle leben ein paar Monate in der Pandemie. Wahrscheinlich waren wir nicht immer alle ganz coronakonform. Wir hatten vielleicht alle schon mal eine Situation, in der wir dem Patenkind oder dem Onkel ‚hallo’ gesagt haben und eine dritte Person noch dabei war“, sagte Rose. „Eine Party zu feiern, das wäre ein erheblicher Unterschied.“

Nach den neuen offiziellen Schilderungen der Polizei wird Borussia das Thema noch länger beschäftigen.

Mit Material der dpa