1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Breel Embolo bereit für Derby gegen 1. FC Köln

Trainingspause für Thuram und Elvedi : Gladbachs Embolo offenbar bereit für seine Derby-Rückkehr

Am Dienstag ist Borussia in die Vorbereitung auf das Derby beim 1. FC Köln am kommenden Samstag gestartet. Breel Embolo zeigte dabei, dass er bereit ist für sein Comeback. Auch Denis Zakaria machte einen guten Eindruck, obwohl er beim Rivalen-Duell nicht dabei sein wird.

Für den Fußball war der 11. März ein schlimmer Tag. Bei Borussia gegen den 1. FC Köln gab es das erste Geisterspiel in der Bundesliga, das erste von vielen, die es aufgrund der Corona-Pandemie geben musste. Ein guter Tag war es jedoch für Breel Embolo, er schoss beim 2:1-Sieg der Gladbacher den Führungstreffer selbst und bereitete später das 2:0 (Eigentor von Jorge Meré) vor. Da passt es also, dass der Stürmer genau jetzt wieder bereit ist, um in die neue Saison einzugreifen.

Embolo konnte am Dienstag große Teile des Mannschaftstraining bestreiten. Lediglich die kurzen, intensiven Spielformen machte er noch nicht mit. Dennoch ist er offenbar nach seiner Verletzung am Sprunggelenk fit für das Derby in Köln, das am Samstag um 15.30 Uhr steigt. Es wäre der erste Pflichtspieleinsatz für den Schweizer Nationalspieler bei Borussia in dieser Saison, nachdem er sich im Länderspiel gegen Deutschland verletzt hatte.

Dass Denis Zakaria für die Partie gegen den großen Rhein-Rivalen keine Option ist, hatte Trainer Marco Rose in den vergangenen Wochen schon mehrfach betont. Doch Embolos Nationalmannschafts-Kollege konnte am Dienstag immerhin Teile des Trainings mitmachen. Der Mittelfeldmann hofft, schon bald wieder die gesamten Einheiten absolvieren zu können.

Wie Zakaria kehrte auch Laszlo Bénes teilweise zurück ins Training. Der Mittelfeldspieler absolvierte wie Julio Villalba die ersten Minuten mit dem gesamten Team, dann aber eine individuelle Einheit auf dem Nebenplatz.

Gar nicht mitwirken konnten zum Start der Derby-Vorbereitungen Nico Elvedi, der aufgrund einer Erkältung aussetzen musste, und Marcus Thuram, der beim 1:1 gegen Union Berlin bei seinem Startelf-Comeback das Tor für Borussia erzielt hatte. Auch er hat einen Infekt.

Am Mittwoch werden die Borussen in einer nicht öffentlichen Einheit die Vorbereitungen auf das Derby weiter intensivieren. Am Donnerstag (10 Uhr) und Freitag (15 Uhr) stehen dann zwei weitere Trainings an, ehe Gladbach am Samstag in Köln den ersten Sieg der neuen Bundesliga-Saison feiern will.